Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten APOTHEKE ADHOC, 11.12.2019 12:12 Uhr

Berlin - Bei einer Demenzerkrankung kann die Diagnose von Schmerzen unter Umständen schwierig sein: Die Betroffenen sind je nach Ausmaß der Erkrankung nicht in der Lage, ihre Beschwerden zu äußern oder zu lokalisieren. Eine neue Skala erlaubt nun die Fremdbeurteilung von Schmerzen bei Demenzpatienten anhand von Gesichtsausdruck, Körperbewegung und Lautäußerungen.

Die Selbstauskunft von Demenzerkrankten ist häufig eingeschränkt: Häufig führen die üblichen Methoden zur Schmerzbeurteilung zu einer erheblichen Unterschätzung der Schmerzintensität. Die Folge ist eine unzureichende Therapie mit Medikamenten wie Analgetika. Um diese Hürde zu überwinden und die Schmerztherapie von Demenzpatienten zu verbessern, wurden verschiedene Fremdbeurteilungsskalen entwickelt. Diese sollen Schmerzzustände anhand von bestimmten Verhaltensweisen beurteilen. Hauptsächlich werden dafür Gesichtsausdruck, Bewegungen und Lautäußerungen verwendet.

Ein Team der medizinischen Fakultät Augsburg hat die „Pain Assessment in Impaired Cognition (PAIC) 15 Skala“ entwickelt: Diese Fremdbeurteilungsskala beurteilt jeweils fünf Verhaltensweisen aus den Kategorien Gesichtsausdruck, Bewegungen und Lautäußerungen. Im Bereich Gesichtsausdruck wird beispielsweise Zusammenkneifen der Augen, Hochziehen der Oberlippe oder Öffnen des Mundes beurteilt. Jede Verhaltensweise ist mit einer kurzen Erklärung veranschaulicht.

Jede der 15 Verhaltensweisen wird nach Auftreten und Intensität beurteilt: Null Punkte stehen dabei für überhaupt nicht zutreffend, drei Punkte stellen mit einer starken Ausprägung das Maximum dar. Zum Schluss werden die Punkte addiert – ein Gesamtwert von über fünf Punkten deutet auf mögliche Schmerzen hin. Wichtig ist, dass die Beurteilung in Ruhe und während Aktivitäten des täglichen Lebens vorgenommen wird – denn das Auftreten von Schmerzen bei körperlicher Aktivität ist wahrscheinlicher. Über eine Zeitspanne von mindestens drei Minuten sollten die Patienten beobachtet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Generikahersteller

Neuraxpharm: Easy in Österreich»

Geschwärzte Zulassungsanträge

EuGH: Hersteller muss Studien herausgeben»

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»
Politik

BÄK und KBV in Brüssel

Lieferengpässe: Ärzte fordern europäisches Register»

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»

Änderung des Lebensstils

Diabetes: Bewegung ersetzt Arzneimittel»

Hautkrebsrisiko

Leo Pharma ruft Picato zurück»
Panorama

Impfallianz Gavi

Impfstoff gegen Coronavirus wohl frühestens in einem Jahr»

WHO sieht keinen Notfall

Lungenkrankheit: China kappt Verkehr aus Wuhan – neue Infektionen»

Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los»

Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“»

Digitale Sichtwahl

11 Apothekenmotive gegen DocMorris & Co»
PTA Live

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»