Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?

, Uhr
Berlin -

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) gibt die erste Patientenleitlinie zum Thema „Diabetes und Straßenverkehr“ heraus. Diabetiker sollen über Risiken von Hypoglykämien beim Autofahren und ihre Rechte und Pflichten aufgeklärt werden.

Ungefähr jeder zehnte Führerscheininhaber ist an Diabetes mellitus erkrankt. Betroffene haben häufig mit Vorurteilen zu kämpfen: Ihnen wird die Fahrtüchtigkeit abgesprochen; laut DDG gehen viele Nichterkrankte davon aus, dass Diabetiker mehr Unfälle verursachen als Gesunde.

Um diese Vorurteile zu bekämpfen und Betroffenen mehr Sicherheit zu geben, ist kürzlich die erste Patientenleitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“ erschienen. Grundlage ist die wissenschaftliche S2e-Leitlinie „Diabetes und Straßenverkehr“. Die Inhalte wurden patientenverständlich aufgearbeitet und in einzelne Kapitel eingeteilt. Das Schreiben enthält Empfehlungen zur sicheren Teilnahme von Diabetikern am Straßenverkehr und Methoden zum Umgang mit Begleiterkrankungen.

Die Sicherheit von Diabetikern im Straßenverkehr hängt stark von einer guten therapeutischen Einstellung des Blutzuckers ab. „Untersuchungen zeigen, dass eine Diabeteserkrankung per se nicht die Unfallhäufigkeit erhöht“, berichtet Professor Dr. Baptist Gallwitz, Mediensprecher der DDG. „Auch ein hoher Langzeitblutzuckerwert, der sogenannte HbA1c-Wert, oder eine Insulintherapie an sich stellen erst einmal kein Sicherheitsrisiko dar.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»