„Spielzeitpause“ sinnvoll nutzen

Theater näht Mundschutz Alexandra Negt, 30.03.2020 11:56 Uhr

Berlin - Die Theater sind geschlossen, die Bühnen sind leer. Während viele Abteilungen der Häuser nicht besetzt sind, rattern die Nähmaschinen in den Werkstätten weiter. Auch im Theater Osnabrück nähen die Damenschneiderei zusammen mit ihrer Chefin Christine Saurbier und die Herrenschneiderei waschbaren Mundschutz. Zuerst sollen lokale Pflegedienste ausgestattet werden. Der Umfang der weiteren Produktion steht noch nicht fest.

Die Situation ist fast überall die gleiche: Mundschutz ist schwer bis gar nicht zu bekommen. Nicht nur Kliniken und Apotheken können zurzeit kaum Ware bestellen, auch Pflegedienste haben kaum noch Schutzausrüstung vorrätig. Um diesen Mangel entgegenzuwirken, können einfache Modelle aus Baumwollstoff selbst genäht werden. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen und Schnittmuster hierzu. Zur Anfertigung werden neben kochfester Baumwolle auch ein Draht zum Fixieren im Nasenbereich benötigt. Neben Nähutensilien, Schere und Bügeleisen sollte auch eine Nähmaschine vorhanden sein, das Nähen per Hand gestaltet sich für Laien schwer.

Mundschutze in größeren Mengen lassen sich so kaum produzieren. Die heimische Herstellung reicht für das engere Umfeld wie Familie und Freunde. Um auch Einrichtungen und Angestellte anderer systemrelevanter Berufe versorgen zu können, haben sich viele Theater dazu entschlossen, die vorstellungsfreie Zeit zu nutzen, um auf den Werkstätten Mundschutz in größerer Stückzahl zu produzieren. Die Damen- und Herrenschneiderein sind optimal ausgestattet, sodass sich in kurzer Zeit relativ große Stückzahlen produzieren lassen.

Auch das Theater Osnabrück entschied sich nach der angeordneten „Spielzeitpause“ dafür Mundschutz herzustellen. Statt barocker Kleider, Uniformen oder Tierkostümen werden in der Damenschneiderei einfache Mundschutzmasken aus Stoffresten hergestellt. „Zu Beginn der Hilfsaktion haben wir mit Baumwollstoffresten aus unserem Bereich gearbeitet, Kolleginnen haben dann aber auch von zu Hause nicht mehr benötigte Bettbezüge oder Geschirrtücher mitgebracht,“ erzählt Christine Saurbier, Leiterin der Damenschneiderei. Die Exemplare seien nicht einheitlich, aber darum gehe es auch gar nicht – Hauptsache es gebe ausreichende Mengen. Eine Sache dürfte jedoch nicht vergessen werden: „Wichtig bei der Auswahl des Stoffes ist immer, dass es sich um Baumwolle handelt, damit die Masken nach Gebrauch bei 95 Grad gewaschen werden können.“ Hier geht Funktionalität nun mal vor Design.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Nur geringfügige Unterschiede

Belastung mit Maske: Einfluss auf die Blutgaswerte»

Echinacea gegen Corona

Wucherpreise bei Echinaforce: Online-Handel boomt»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

„Plumpe Manipulation“: Sputnik V wirft Zweifel auf»
Markt

Corona-Impfstoffproduktion

Biontech will Novartis-Werk in Marburg übernehmen»

Dr. Jan-Philipp Hoos bestellt

AvP-Insolvenzverwalter sieht Notlage der Apotheken»

Rechenzentrum

250 Millionen Euro: Noventi startet Hilfsprogramm für AvP-Kunden»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

EU-Kommission: eRezept pusht Arzneiversandhandel»

Abda-Kampagne

Wernigerode: OB appelliert an Patienten»

EU-Arzneimittelstrategie

Abda stellt Forderungen an EU-Kommission»
Internationales

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»

Europol warnt

Kokain-Boom im Corona-Jahr»
Pharmazie

Chargenrückruf bei Recordati

Falsches Verfalldatum bei Mobloc»

Rückrufe

Ciloxan und Oleo Tüll gehen retour»

Weniger Abhängigkeit

EU-Produktion für 15 Wirkstoffe»
Panorama

Biozidverordnung beachten

Wettbewerbszentrale gegen falsche Werbung für Desinfektionsmittel»

Regress über 3 Millionen Euro

650.000 Euro: Arzt soll für Apotheke bluten»

Ärztemangel

Pädiater sorgen sich um Nachfolger»
Apothekenpraxis

Sorge um September-Rezepte

Wem gehören die AvP-Millionen?»

adhoc24

AvP-Insolvenz / VOASG-Anhörung / Ärztehonorar»

Rechenzentrum insolvent

AvP: Auf Pleite folgt Strafverfahren»
PTA Live

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»

Nordrhein-Westfalen

Kommunalwahl: PKA tritt als Apothekenleitung an»
Erkältungs-Tipps

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»

Unterschiedliche Wirkspektren

Desinfektion: Bakterizid, viruzid & Co. »
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»

Gegen Trockenheit und Hautalterung

Pharmazeutisches Hyaluron: Natürliches Feuchtigkeitswunder»