Rezeptpflicht

Bloggerin: Apotheken schaufeln sich ihr Grab Maria Hendrischke, 25.01.2016 14:15 Uhr aktualisiert am 25.01.2016 16:57 Uhr

Berlin - Die Bloggerin Béa Beste hat zwei Apotheken im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg gerüffelt. Der Grund: Sie hatten sich geweigert, ihr die Anti-Baby-Pille ohne Rezept abzugeben. Auf ihrem Blog Tollabea hat Beste einen Artikel veröffentlicht, in dem sie beide Apotheken scharf kritisiert. Nachdem ihr Kommentatoren die gesetzliche Lage erklärt hatten, ruderte sie zurück.

Beste schreibt über Elternthemen und erreichte mit ihrem Blog zuletzt fast 90.000 Nutzer im Monat. „Warum meine zwei Kiez-Apotheken selbst ihr Grab schaufeln“ betitelte sie den Beitrag vom vergangenen Freitag. Darin beschreibt sie, dass sie in ihre Stammapotheke ging, als sie ihre letzte Pille „Cerazette“ aufgebraucht hatte. Beste wollte eine neue Packung kaufen. Ein Rezept hatte sie jedoch nicht: Das befand sich noch auf dem Postweg.

Entsprechend weigerte sich die Linda-Apotheke in der Danziger Straße, ihr die Pille abzugeben. Ein gefaxtes Rezept mit Arzt-Rücksprache hätte die Apotheke akzeptiert; doch die Praxis war wegen Mittagspause geschlossen. Beste sagt der Apothekerin, dass sie Stammkundin sei. Ihre früheren Käufe seien im System abrufbar gewesen. Beste schlug vor, dass ihr nur eine Pille abgegeben werde und sie die restliche Packung am nächsten Tag mit dem Rezept abhole. Die Apothekerin blieb jedoch standhaft.

Beste zog daraufhin weiter zur nahe gelegenen Apotheke Zum Kreuz. „Name ist Programm“, schrieb sie: Denn auch dort war man nicht bereit, die Tablette abzugeben, obgleich inzwischen ein gefaxtes Rezept vorlag. Zur Begründung erklärte der Inhaber, dass Beste eine Testkäuferin sein könnte, die anschließend die Apotheke verklagen würde.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Advantage, Seresto, Droncit

Bayer verkauft Tiergesundheit an Elanco»

Nebenwirkungen.de

„Arzneimittelkommission nimmt die Patienten nicht ernst“»

Rechenzentren

AvP erweitert Geschäftsführung»
Politik

BAH-Gesundheitsmonitor

Schneller in der Apotheke als beim Arzt»

Pharmaindustrie

BPI: Kommunikationschef gesucht»

Medizinische Versorgung

Casting in Kollnburg: Josefa und die Arztsuche»
Internationales

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»
Pharmazie

Myelofibrose

FDA: Comeback für Fedratinib»

Stimmungsaufheller

Hilft dunkle Schokolade gegen Depressionen?»

Rückruf

Sumatriptan und Tranexamsäure müssen zurück»
Panorama

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
Apothekenpraxis

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»