Kriminalität

Apotheke überlistet Rezeptfälscher APOTHEKE ADHOC, 05.03.2019 13:02 Uhr

Berlin - Die Mitarbeiter einer Münchner Apotheke haben mit einer List einen Rezeptbetrüger zur Strecke gebracht. Der 36-Jährige hatte sich mit einem gestohlenen Rezeptblock illegal Substitutionsmittel besorgt – bis er an die falsche Apotheke geriet.

Mindestens 33 Mal soll der Betrüger schon zugeschlagen haben, wie die Münchner Polizei mitteilt. Im Rahmen von „umfangreichen Ermittlungen wegen Diebstahl von Rezeptvorlagen aus einer Arztpraxis“ sei festgestellt worden, „dass ein Mann diese selbst ausfüllt und nutzt, um damit bei verschiedenen Apotheken an sogenannte Ausweichdrogen zu kommen“. Dabei habe es sich um starke Schmerzmittel gehandelt, die verschreibungspflichtig sind und „geeignet, um illegale Drogen zu ersetzen“. Sein Tatmotiv sei wohl Medikamentensucht, so die Polizei.

Es scheint, als habe er dabei eine klare Masche verfolgt: Er ging in verschiedene Apotheken, gab falsche Namen und falsche Krankenkassen an, sodass seine Identität vorerst nicht feststellbar war. Doch die Ermittler kamen ihm auf die Schliche. Das Fachkommissariat wandte sich an die Apotheken, in die er bereits gegangen war, und informierte samt Phantombild über den zweifelhaften Kunden. Das Vorgehen zeigte Wirkung: Vergangenen Montag meldete sich eine Apotheke bei der Polizei. Der Betrüger war aufgetaucht.

Statt überstürzt die Polizei zu rufen oder den Betrüger anzusprechen, handelten die Apothekenmitarbeiter weitsichtig: Sie behaupteten, dass das Arzneimittel derzeit nicht vorrätig sei. Man müsse es nachbestellen, er solle doch am Folgetag wiederkommen. Das tat er auch – und wurde von den Beamten des Drogendezernats begrüßt.

Der mutmaßliche Betrüger wurde dann vorläufig festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Dabei fanden die Ermittler weitere Blanko-Rezepte sowie Utensilien zur Herstellung der falschen Rezepte. Den auf den Rezepten angegebenen Krankenkassen sei ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden. Der 36-Jährige wurde wegen Urkundenfälschung und Diebstahl angezeigt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»

Rabattverträge

Hersteller lassen Ersatzkassen (noch) sitzen»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»
Apothekenpraxis

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»

Deutschlands digitalste Apotheke

Wenn die KI beim Großhandel bestellt»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»