HIV-Ansteckung

Prozess: HIV-Infektion verschwiegen dpa, 01.06.2017 13:27 Uhr aktualisiert am 01.06.2017 18:02 Uhr

Düsseldorf - Weil er seiner Freundin gefährliche Infektionen verschwiegen haben soll, steht ein 29-jähriger Düsseldorfer seit Donnerstag vor Gericht. Ihm droht eine Verurteilung wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Aber auch ein Freispruch scheint nicht ausgeschlossen. Der Mann ist nach eigenen Angaben HIV-positiv und trägt den Hepatitis-C-Erreger in sich. Beides soll er seiner Freundin verschwiegen und mit ihr ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Die Frau hatte Glück und steckte sich nicht an. Nachdem die Beziehung beendet war, zeigte sie den Ex-Junkie aber an. 

Im Prozess vor dem Amtsgericht bestritt der Angeklagte am Donnerstag die Vorwürfe: Seine Ex-Freundin habe von den Infektionen gewusst und sei sogar mit ihm bei einem Vorsorgegespräch in der Uniklinik gewesen. Nach der Trennung habe sie via Facebook einen Rachefeldzug angekündigt („Ich mach' euch das Leben zur Hölle“) und ihn dann angezeigt. Zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs sei die Virenlast unterhalb der Nachweisgrenze und das Ansteckungsrisiko sehr gering gewesen.

Der Angeklagte entband den Arzt, der das Vorsorgegespräch geführt haben soll, von seiner Schweigepflicht. Er soll nun als Zeuge vernommen werden. Außerdem will das Gericht die angeblichen Facebook-Drohungen der Frau ansehen.

Die 31-jährige Auszubildende beteuerte als Zeugin, dass ihr Ex-Freund seine HIV-Infektion nicht erwähnt habe. Er sei sauber, habe er gesagt. Nur deswegen habe sie ungeschützten Sex mit ihm gehabt. Sie habe ihn zwar auf die HIV-Medikamente angesprochen, die in der Wohnung lagen, doch er habe behauptet, die Tabletten seien noch von seiner Ex-Frau. In der Uniklinik sei sie noch nie gewesen: „Ich weiß gar nicht, wo die ist.“
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Pfizer/Mylan recycelt Viatris»

Meerwasserprodukte

Kosmetik vom Nordsee-Apotheker»

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: Das neue Tilidin?»

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»
Panorama

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»
Apothekenpraxis

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»
PTA Live

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»