Auswirkungen auf Klima und Ressourcen

Fleischkonsum: Die tägliche Dosis Antibiotika Cynthia Möthrath, 19.12.2019 13:33 Uhr

Berlin - Dass in der Viehwirtschaft häufig Antibiotika eingesetzt werden, ist mittlerweile bekannt. Über die Nahrung werden die Rückstände schließlich auch in den menschlichen Organismus aufgenommen und es können sich Resistenzen entwickeln. Außerdem hat der Fleischkonsum Auswirkungen auf Klima und Ressourcen – ein neu entwickelter Online-Rechner soll die Auswirkungen zeigen.

Das eigene Ernährungsverhalten kann weitreichende Folgen nach sich ziehen: „Kein bewusster Mensch möchte durch seinen Konsum willentlich Klima oder Umwelt schädigen“, heißt es auf der Homepage Blitzrechner.de, wo der Test zu finden ist: „Doch viele Menschen wissen gar nicht, wie mächtig ihr eigener Konsum ist.“ Der Fleischrechner soll zeigen, wie viel Fleisch der Benutzer im Laufe der Zeit isst, welche Ressourcen dafür verbraucht werden und inwieweit Klima und Umwelt entlastet werden, wenn das Fleisch durch eine vegetarische Alternative ersetzt wird.

In Tierzuchten werden meist besonders große Mengen von Antibiotika eingesetzt. Denn Tiere in Massenhaltung erkranken schneller und müssen daher häufiger behandelt werden. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr wird zudem meist die ganze Herde vorbeugend behandelt, um Verluste zu vermeiden. So werden beispielsweise beim Konsum von Fleisch versteckte Antibiotika aufgenommen. Der neue Rechner berechnet unter anderem diese Mengen: Benutzer müssen Angaben zur wöchentlich verzehrten Fleischmenge differenziert nach Geflügel, Schwein und Rind machen. Außerdem wird abgefragt, wieviel Prozent des Fleischkonsums durch eine andere Proteinquelle ersetzt werden könnten.

Durch den Rechner wird der aktuelle Fleischkonsum ermittelt und anhand dessen berechnet, wie viele Antibiotika und Ressourcen durch den Konsum verbraucht werden. Die Zahl ist erschreckend: Wer Fleisch isst, sorgt dem Rechner zufolge in zehn Jahren durchschnittlich für den Einsatz von 219 Antibiotika-Dosen. „Den meisten Menschen ist nicht klar, auf welche Mengen sich das im Laufe der Zeit summiert“, erklärt Projektleiter Tim Lilling. „Im Schnitt bekommt jeder Deutsche innerhalb von zehn Jahren 47 Tagesdosen Antibiotika verschrieben. Die von ihm in dieser Zeit verzehrten Tiere im Durchschnitt aber 219 Tagesdosen“, so Lilling weiter.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Kriminalität

Festnahmen nach Millionen-Betrug mit Atemmasken »

Unterstützung durch die WHO

Kräutertrunk gegen Covid-19?»

Schnell & einfach

Roche: Antigenbestimmung in 15 Minuten»
Markt

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»

Gematik-Ausschreibung

eRezept: Zuschlag für Zur Rose?»
Politik

Recht auf Zerschlagung und Verbannung

Amazon & Co: EU will härter gegen Internetriesen vorgehen»
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung von Spahn»

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Auch ohne Diabetes

Fast Track: Jardiance bald nach Herzinfarkt»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Yamatogast: Studien belegen Wirkung»

Stelara, Privigen und Vimpat nicht abgabefähig

Securpharm blockiert Reimporte»
Panorama

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»

An apple a day keeps the doctor away

Aktionstag: Apotheke verschenkt Äpfel»
Apothekenpraxis

Aus eins mach zwei

Abriss als Beginn für doppelten Neuanfang»

Wutbrief an CSU-Chef Markus Söder

Kein AvP-Rettungsschirm: Apothekerin tritt aus CSU aus»

AvP-Insolvenz

Kammer und Verband bitten Kretschmann um Rettungsschirm»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»