Balkan

Apotheker: Mehr Hilfe für Hochwasseropfer APOTHEKE ADHOC, 27.05.2014 15:15 Uhr

Berlin - Nach den baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker rufen auch die Hilfsorganisation „Apotheker helfen“ (AH) und die Apotheker ohne Grenzen (AoG) zu Geldspenden für die Flutopfer auf dem Balkan auf. „Die Menschen auf dem Balkan brauchen jetzt dringend unsere Hilfe“, sagte AH-Geschäftsführerin Nina Ehrle.

In vielen Krankenhäusern der Hochwasserregion sei das komplette Inventar zerstört und der Arzneimittelvorrat vernichtet worden. Es gebe zu wenig Desinfektionsmittel, Antibiotika und Basismedikamente zur Versorgung der Kranken.

In einer ersten Hilfslieferung habe „Apotheker helfen“ gemeinsam mit der AWO Oberbayern und Berchtesgaden bereits einen Spendentransport organisiert. Auch die pharmazeutischen Großhandlungen Noweda und Sanacorp hätten die Spendentransporte mit Sachspenden unterstützt. In dieser Woche würden weitere Tansporte auf den Weg gebracht.

In Kooperation mit der Hilfsorganisation International Search and Rescue (I.S.A.R.) Germany und der AWO Bosnien würden die Krankenhäuser der Gemeinden Doboj, Maglaj und Orasje mit dringend benötigten Hilfsgütern versorgt. In Doboj in Bosnien-Herzegowina seien 18 von 20 Apotheken zerstört worden, so die AoG.

Die AoG will mit den Gesundheitsministerien in Serbien kooperieren und bedarfsgerechte Arzneimittel lokal beschaffen. Diese sollen über lokale Kliniken und Ambulanzen sowie in Notunterkünften an die Bedürftigen abgegeben werden.

„Apotheker helfen“ ist eine 1999 gegründete, von Apothekern getragene, weltweit tätige gemeinnützige Nichtregierungsorganisation mit Sitz in München. Die gemeinnützige Hilfsorganisation „Apotheker ohne Grenzen“ sitzt ebenfalls in München.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Phenylketonurie

Biomarin bringt Palynziq»

Bluetooth-Inhalationstherapie

FDA-Zulassung für AirDuo Digihaler»

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»
Panorama

Projekt mit Senioren

Telemedizin soll Sicherheitsgefühl erhöhen»

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»
Apothekenpraxis

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter defekt: Apothekerin ist sauer»

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»