Schließung nach 57 Jahren

Arzt weg, Mitarbeiterin schwanger, Apotheke zu Silvia Meixner, 14.11.2018 14:20 Uhr

Berlin - Der Countdown läuft: Ende des Jahres schließt die Sonnen-Apotheke in Gütersloh für immer. Im vergangenen Juli hörte der praktische Arzt in der Nachbarschaft auf, sofort ging die Kundenzahl zurück. Als jetzt eine Mitarbeiterin kündigte und eine weitere ihre Schwangerschaft bekanntgab, zog Apothekerin Christina Heitland die Notbremse.

Die Schließung kommt nicht aus heiterem Himmel, aber ist trotzdem keine gute Nachricht: „Ich finde es schon traurig, fahre jeden Tag daran vorbei und weiß, dass gerade viele ältere Menschen eine Verbindung zu dieser Apotheke haben. Hier haben viele Stammkunden eingekauft“, sagt Heitland. Aber seit der Schließung der Arztpraxis war für sie klar, dass die kleine Apotheke keine Zukunft mehr hatte. „Es gibt zwar einen Nachfolger, aber der geht im nächsten Jahr in ein neues Ärztehaus, das derzeit am Markt gebaut wird.“ Dort befindet sich auch eine weitere Apotheke Heitlands, die Apotheke am Markt.

Sie erzählt: „Ich habe die Sonnen-Apotheke im Jahr 2016 gemeinsam mit der Steinhagener Apotheke am Markt übernommen. Schon damals war mit einkalkuliert, dass sie vielleicht geschlossen werden muss. Langfristig hat der Standort keine Perspektive. Am Ende haben mir die Mitarbeiter quasi die Entscheidung abgenommen.“ Sie hat gekämpft: „Ich habe alles versucht, um die Apotheke offenzuhalten.“ Aber vor allem der bürokratische Aufwand für das Team war zu groß. „Und finanziell haben wir leider keinen Spielraum, um mehr Mitarbeiter einzustellen.“

Kündigung und Schwangerschaft gaben nun den letzten Ausschlag. Ihre Stammkunden informierte Heitland per Brief. „Nachdem der Arzt geschlossen hatte, haben viele gemunkelt, dass es die Apotheke vielleicht auch nicht mehr lange geben wird. Und so etwas spricht sich schnell herum.“ Die meisten Kunden, darunter viele ältere Menschen, sind bestürzt. Sie leben in dem Wohngebiet, das sich im Umkreis der Sonnen-Apotheke befindet. Für sie bedeutet die Schließung „ihrer“ Apotheke, dass sie künftig weitere Wege auf sich nehmen müssen. Oder den Botenservice der drei weiteren Apotheken Heitlands nutzen. Ihren Kunden möchte sie den Abschied so einfach wie möglich machen. Deshalb bekommt jeder auf Wunsch eine Beratung, wie es weitergehen und wie die Versorgung aussehen soll. „Wir haben tolle Stammkunden, die können ja nichts dafür, dass wir schließen müssen“, sagt Heitland, „wir wollen sie gut versorgt wissen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»