Nach Zeitungsbericht

AWO räumt Unregelmäßigkeiten bei Impfungen ein

, Uhr
Augsburg -

Die schwäbische Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat Unregelmäßigkeiten bei Impfungen in eigenen Pflegeheimen eingeräumt. Zuvor hatte die „Augsburger Allgemeine” berichtet, dass in Augsburger AWO-Heimen Angaben manipuliert wurden, damit zwei Lebenspartner von Heimleitern Impfungen erhielten. Die zwei Betroffenen seien als Mitarbeiter ausgegeben worden, obwohl sie nicht in den Einrichtungen arbeiteten.

Auf Nachfragen zu diesen Fällen äußerte sich die AWO zwar nicht konkret, es sei allerdings „offensichtlich zu nicht hinnehmbaren Veränderungen der vorgegebenen Reihung” bei den Impfungen gekommen. Der AWO-Verwaltungsrat werde dies prüfen «und gegebenenfalls Konsequenzen herbeiführen», heißt es in einer Stellungnahme.

Zuvor hatte bereits der Vorsitzende des AWO-Landesverbandes betont, dass es zu missbilligen sei, wenn Impfungen auf die beschriebene Art erschlichen worden seien. „Ich erwarte, dass bei Impfungen in AWO-Heimen in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Impfärzten die Vorschriften in jeder Weise eingehalten werden”, sagte Bayerns AWO-Chef Thomas Beyer.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“»
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe»
Sauerstoff-Entzug kann Energieversorgung unterbrechen
Tumortherapie: Wirkstoff lässt Krebszellen ersticken»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Medizinprodukt oder Arzneimittel
Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»