Apothekerin entlarvt Rezeptfälscher

Apotheke: Abholer mit Polizei-Überraschung

, Uhr
Berlin -

In Stuttgart hat eine Apothekerin einen vermeintlichen Rezeptfälscher entlarvt. Der Approbierten kam eine Verordnung komisch vor. Als der Kunde am späten Nachmittag wieder kommen sollte, um sein Arzneimittel abzuholen, erwartete ihn die Polizei.

Ein 21-Jähriger betrat gestern gegen 14.30 Uhr die Apotheke und legte ein Rezept für ein verschreibungspflichtiges Medikament vor. Dabei handelte es sich um ein Drogenersatz-Präparat. Die anwesende Apothekerin vereinbarte mit ihm, dass er das Arzneimittel später abholen sollte und der Kunde verließ anschließend die Offizin.

Beweismittel in Wohnung gefunden

Doch das Rezept wirkte gefälscht: Der Apothekerin fielen Unstimmigkeiten auf und sie verständigte die Polizei. Als der Mann gegen 18.00 Uhr wieder in der Apotheke erschien, wurde er von den mittlerweile anwesenden Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Beweismittel gefunden und beschlagnahmt werden. Der mutmaßliche Betrüger wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kay Labinsky (Burda) über My Life und den Zukunftspakt
Ein Pakt gegen „Glücksritter“ und „Goldgräber“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
GKV: Großhandel soll Tamoxifen bündeln
Tamoxifen: Dreifache Zuzahlung bei Stückelung»
21. und 22. Mai – Jetzt noch anmelden!
APOTHEKENTOUR: „Offenbach, wir kommen“»
Apotheken können Ausstellung abrechnen
Abgelaufene Impfzertifikate: Abrechnung und Tipps»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»