Wärmepflaster

ABC: Drogerie-Pflaster für Apotheken

, Uhr
Berlin -

Normalerweise kopieren Hersteller beliebte Marken aus der Apotheke für den Mass Market. Beiersdorf geht den umgekehrten Weg: Unter der Marke ABC ist seit Kurzem eine Variante erhältlich, die es in dieser Form bislang nur im Drogeriemarkt gab.

Beiersdorf fährt seit jeher zweigleisig mit Marken wie Nivea, Florena und 8x4 für den Mass Market und Eucerin für die Apotheke. Auch im Bereich der Wärmetherapie trennt der Konzern die Vertriebskanäle: Während es ABC-Pflaster seit der Einführung 1928 in der Apotheke gab, wird im Mass Market seit einigen Jahren die Marke Rheumaplast angeboten.

Bislang unterschieden sich die Produkte: Rheumaplast enthält 4,8 mg Cayennepfeffer-Dickextrakt, angeboten wird das Produkt als Packung mit zwei Pflastern. Im „ABC Wärme-Pflaster Capsicum“ aus der Apotheke sind 11,0 mg enthalten; hier gibt es neben der Doppel- auch eine Einzelpackung. Die Variante „Sensitiv-Vlies“ kommt mit 9,85 mg Nonivamid daher.

Nun gibt es mit dem „ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflaster 4,8 mg“ ein Produkt für die Apotheken, das hinsichtlich Wirkstoff, Stückzahl und Größe mit Rheumaplast identisch ist. Nur der Preis ist ein anderer: Während die Drogeriemarke mit zwei Pflastern nach Liste 5,49 Euro kostet, liegt das neue ABC-Produkt bei 6,35 Euro. Wettbewerbsfähig sind die Apotheken hier allerdings nicht wirklich: Bei dm kann Rheumaplast für 2,75 Euro erworben werden.

So gesehen tut der Konzern den Apotheken womöglich etwas Gutes, wenn er ihnen für Verbraucher, die weniger ausgeben wollen, ein apothekenexklusives Konkurrenzprodukt an die Hand gibt. Das Capsicum-Doppelpack kostet 8,05 Euro, die Sensitiv-Variante mit vier Pflastern 8,95 Euro.

„Wir sind mit unserem derzeitigen Sortiment in der Wärmekategorie in den unterschiedlichen Kanälen sehr gut aufgestellt und planen keinerlei Änderungen“, sagt der für Apotheken zuständige Sales Director Frank-Simon Basel. Um das neue Produkt zu platzieren, hat Beiersdorf in den vergangenen Wochen sogar einen TV-Spot geschaltet.

Die ABC-Pflaster sind seit 1928 auf dem Markt. Im August 2002 wurde die Marke unter das Dach von Hansaplast gestellt. Elf Jahre später folgte die Rückbesinnung auf das bewährte Design mit den großen grünen Buchstaben. Zusätzlich zu den Pflastern gibt es eine Wärmecreme mit Capsaicin.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
E-Rezept schon eingepreist
Redcare: Aktie crasht
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte