Versandapotheken

Ströer kauft Vitalsana APOTHEKE ADHOC, 19.09.2016 13:23 Uhr

Berlin - Vitalsana hat einen neuen Besitzer: Der Mediakonzern Ströer übernimmt die ehemalige Schlecker-Tochter für 4,5 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatte Geschäftsführer Winfried Filzek noch dementiert, dass die Versandapotheke zum Verkauf steht. Damals war der Prospekt bereits an die Banken gegangen.

„Onlineapotheken sind stark marketinggetriebene Geschäftsmodelle. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren zur Erreichung einer attraktiven Marge ist daher der direkte Zugang zu den richtigen Medienangeboten mit hoher Reichweite in den Kernzielgruppen“, kommentierte Ströer-COO Christian Schmalzl. „Vor dem Hintergrund unserer medialen Stärke sehen wir signifikante organische und anorganische Wachstumschancen. Vitalsana passt perfekt in das Ökosystem von Ströer.“

Schmalzl erwartet signifikante Synergien sowohl auf der Media-, als auch auf der Produktseite. Vor allem für die bereits bestehenden Angebote im 'Health & Beauty Vertical' erschließe man einen zusätzlichen attraktiven Vertriebskanal. „Mit unseren Medien treiben wir den Umsatz in unserem neuen Kanal Onlineapotheke und mit unserem neuen Kanal Onlineapotheke treiben wir den Umsatz für unsere Health & Beauty Angebote wie Asam Beauty und BodyChange.”

APOTHEKE ADHOC Debatte