WIRKSTOFF.A

Und plötzlich wollte jeder Paracetamol

, Uhr
Dr. Hans-Peter Schulz war gerade neuer Chef von Bene, als die Corona-Krise kam.
Berlin -

Im Dezember trat Dr. Hans-Peter Schulz seinen Posten als Geschäftsführer von Bene-Arzneimittel an, wenige Wochen später kam die Corona-Krise. Plötzlich war das Hauptprodukt Benuron gefragt wie nie, innerhalb weniger Tage wurde ein Jahresbedarf verkauft. Wie man bei Bene die Zeit erlebt hat, welche Rolle der Produktionsstandort Deutschland spielt und wie es mit Paracetamol weitergeht, verrät Schulz im Video-Podcast WIRKSTOFF.A.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Prophylaxe & Akutbehandlung
Kamistad kommt als Mundspülung »
Generika plus Marken
Stada launcht OTC-Dachmarke »
Mehr aus Ressort
Neuer Geschäftsführer
Von Zentiva zu Ethypharm »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»