Transparenzregister: e.V. i. G. verteidigt sich

, Uhr

Berlin - Seit Anfang dieser Woche haben zahlreiche Gewerbetreibende ein Schreiben mit dem Betreff „Zahlungsaufforderung ‚Verstoß gegen das Geldwäschegesetz‘“ erhalten. Absender ist eine „Organisation Transparenzregister“, die für 49 Euro die angeblich überfällige Eintragung übernehmen will. Jetzt meldet sich der Verein überraschend mit einer „Richtigstellung“ noch einmal zu Wort – und weist den Vorwurf der Abzocke zurück.

„Aktuell wird unser Verein im Internet als unredlich betitelt und die Seriosität in Frage gestellt“, heißt es in dem neuen Schreiben. Diesem wolle man „energisch widersprechen“ und richtigstellen, dass „entgegen aller Mutmaßungen“ bereits am 3. Januar alle zur Gründung des Vereins erforderlichen Daten notariell an das Vereinsregister zwecks Eintragung übermittelt worden seien. „Leider ist uns bei der Versendung der Ihnen bekannten E-Mail ein administrativer Fehler unterlaufen, da nicht explizit Organisation Transparenzregister e.V. i.G. angegeben wurde und somit nicht ersichtlich war, dass sich unser Verein in der Gründungsphase befindet.“

Weiter heißt es: „An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass ein Verein, der sich in der Gründung befindet, rechtlich gleichermaßen tätig werden darf, wie beispielsweise eine GmbH i.G. und von daher jegliche, geäußerte Verdachtsmomente haltlos sind.“ Für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldige man sich, selbstverständlich haben wir den Fehler umgehend behoben, nachdem wir darauf aufmerksam gemacht wurden.

Im Übrigen handele es sich um ein ernst gemeintes Angebot: Die Registrierung im Transparenzregister sei „unter anderen auch über den Link unseres Vereins möglich“. „Die Intention liegt hierbei darin, Unternehmen die Eintragung zu erleichtern und das gesamte Procedere zu übernehmen.“ Der jährliche Mitgliedsbeitrag für die vom Verein berechnete Dienstleistung inklusive der Eintragsgebühren belaufe sich auf 49 Euro. „Laut unseres Kenntnistandes übernimmt diese Eintragung auch Ihr Steuerberater. Die Kosten belaufen sich hierbei auf zwischen 90,00 bis 150,00 Euro. Diese Kosten möchten wir unseren Mitgliedern gern ersparen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»
Cura-San bringt 350 Apotheken mit
Gesund.de holt sich Sanitätshäuser»