Krätze

Scabioral: Infectopharm bringt eigenes Generikum APOTHEKE ADHOC, 10.01.2019 07:59 Uhr

Berlin - Seit Mai 2016 hat Infectopharm mit Scabioral 3 mg die erste in Deutschland zugelassene Ivermectin-haltige Tablette auf dem Markt. Im Januar launcht die 100-prozentige Infectopharm-Tochter Pädia ein Konkurrenzprodukt. Driponin ist bereits bei der Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA) gemeldet.

„Driponin wird ab dem 15. Januar in Deutschland in zwei Packungsgrößen zur oralen Behandlung der Krätze (Scabies) verfügbar sein“, teilt Dr. Markus Rudolph Geschäftsführer Infectopharm mit. Das Arzneimittel wird zu vier und zweimal vier Tabletten erhältlich sein. „Mit Driponin wird künftig neben Scabioral 3 mg Tabletten (Originalpräparat von Infectopharm) ein preiswertes Generikum angeboten“, so Rudolph weiter.

Pädia mit Sitz in Heppenheim fungiert als pharmazeutischer Unternehmer. Hersteller der Tabletten ist das französische Unternehmen Europeenne de Pharmacotechnie – Europhartech. In den Niederlanden ist Driponin unter der Namen Gilou 3 mg zugelassen.

Driponin ist zur Behandlung bestimmter Parasiteninfektionen indiziert. Dazu gehören die durch den Fadenwurm Strongyloides stercoralis verursachte Darminfektion intestinale Strongyloidiasis sowie die Mikrofilarämie bei Patienten mit einer durch Wuchereria bancrofti verursachten lymphatischen Filariose. Außerdem wird Driponin zur Behandlung der Scabies beim Menschen eingesetzt, wenn die Diagnose durch parasitologische Untersuchungen gesichert ist. Scabies wird von der Krätzmilbe ausgelöst. Die Weibchen der kleinen Spinnentiere graben Gänge in die obere Hornschicht der Haut. Dort werden Eier und Kotballen abgelegt. Nach dem Schlüpfen beginnt der Lebenszyklus erneut. Die Folgen sind Entzündung, Juckreiz und stecknadelkopfgroße Knötchen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bonbonhersteller

Ricola: Familie gibt Führung ab»

Handelsplattformen

Wort & Bild übernimmt Curacado-Führung»

Generikahersteller

Zentiva holt neuen Geschäftsführer»
Politik

Datenaffäre

Null und Nichts und -1»

Rx-Boni beim BVerwG

Preisbindung: Entscheidung fällt in Leipzig»

Spahns Plan B

Versender werden gegen Boni-Deckel klagen»
Internationales

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»

OTC-Marketing

Holografie: Fliegende Flaschen in der Offizin»
Pharmazie

Lungenkrebs

Takeda bringt Brigatinib»

Hämoglobinurie

FDA-Zulassung für Ravulizumab»

AMK-Meldung

Lyrica: Reimport mit falscher Stärke»
Panorama

Sie wusste nichts von der Tat

Passantin verschenkt Messer aus Apotheken-Überfall»

200. Geburtstag Theodor Fontanes

Lieber Buchstaben als Mumien»

44.000 Tabletten

Alprazolam: Schmuggler fliegt im Zug auf»
Apothekenpraxis

Hamburg

Apotheker mit Axt getötet»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zu viele Nebenwirkungen»

Jour Fixe Liefer- und Versorgungsengpässe

Grippeimpfstoffe hätten reichen müssen»
PTA Live

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»

Wechselwirkungen

Immunsuppressivum überdosiert – Apotheke ist gefragt»

Pharmareferentin sucht die große Liebe

„Andere machen Paarship und Tinder, ich gehe zum Bachelor“»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»