Böhm und Steimel übernehmen

Noventi: Sommer und Castro müssen gehen

, Uhr
Berlin -

Radikaler Wechsel an der Spitze von Noventi: CEO Dr. Hermann Sommer und Finanzvorstand Victor Castro verlassen den Apotheken-Dienstleister. Dafür werden Mark Böhm, bislang Vorstand Markt und IT, und Frank Steimel, der neuer CFO wird, das Unternehmen gemeinsam führen.

Der Aufsichtsrat sah sich „insbesondere wegen unüberbrückbarer Differenzen bei Unternehmensführung und -strategie zu einer Neuordnung des Vorstandes veranlasst“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Aufsichtsratschef Herbert Pfennig sagte zur Personalrochade: „Hohe Kostensteigerungen, Inflation und die konjunkturelle Entwicklung erfordern unverzüglich eine Fokussierung auf das stabile und gesunde Kerngeschäft von Noventi sowie auf ausgewählte Zukunftsprojekte. Wir freuen uns deshalb, dass mit Mark Böhm und Frank Steimel zwei erfahrene Manager übernehmen, die das Unternehmen kennen und wissen, wie sie Noventi weiter voranbringen.“

Jürgen Frasch, Vorsitzender des Eigentümervereins FSA, begrüßt die Neuaufstellung: „Wir als Eigentümer verbinden mit dieser Neuordnung das Vertrauen in eine zukunftsgerichtete und erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens und haben die Entscheidung des Aufsichtsrates vollumfänglich unterstützt.“

Strukturreform gefordert

Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC hatte der Aufsichtsrat mit Blick auf die Ertragslage eine umfassende Strukturreform gefordert. Schreiben mit Preiserhöhungen gingen dieser Tage an die Apotheken raus – bezogen auf die Rezeptabrechnung und die Warenwirtschaft.

Der Versuch, über eine Anleihe bei den Mitgliedern Geld einzusammeln, muss ebenfalls als gescheitert angesehen werden. Die erste Runde war recht sang- und klanglos verpufft. Sommer hatte im Interview mit APOTHEKE ADHOC zwar abgestritten, dass das Projekt für die Refinanzierung von Noventi von Bedeutung sei, der auch intern erhoffte Befreiungsschlag war aber gleichwohl ausgeblieben.

Sommer über seine Zukunft

Sommers Vertrag lief eigentlich noch bis Ende 2024. Doch es war bereits durchgesickert, dass der Vertrag keinesfalls verlängert werden sollte und stattdessen Böhm als Nachfolger aufgebaut werden sollte. Zuletzt machten dann tatsächlich öfter Spekulationen über eine vorzeitige Abberufung Sommers die Runde. Auf seine Zukunft angesprochen, sagte er Ende Juni im Interview mit APOTHEKE ADHOC: „Man muss sich irgendwann die Frage stellen: Wann ist es denn gut? Wann ist man selbst an einem Punkt angekommen, wo die Ideen und die Triebfeder und die Kraft möglicherweise schwächer wird – ein ganz biologischer Vorgang. Mein Vertrag läuft noch zweieinhalb Jahre, den erfülle ich natürlich und dann müssen wir weitersehen.“

Janssen-Abgang im April

Bereits im April hatte es einen prominenten Abgang im Noventi-Board gegeben: Dr. Sven Jansen hatte sein Amt als Vorstand niedergelegt. Mit dem Aufsichtsrat habe er sich „für eine einvernehmliche Beendigung des Vorstandsanstellungsvertrags“ entschieden, hieß es seinerzeit.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert? »
Mehr aus Ressort
Internetkonzern profitiert von Corona
Amazon: Marktplatz wächst – immer mehr Exporte »
Endfällige Darlehen mit Lebensversicherung
Apobank: Kein pauschales Risiko »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Internetkonzern profitiert von Corona
Amazon: Marktplatz wächst – immer mehr Exporte»
Endfällige Darlehen mit Lebensversicherung
Apobank: Kein pauschales Risiko»
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
Pädia: VomiSaft in Einzelfläschchen»
Behandlung von Netzhauterkrankungen
Vabysmo: Konkurrenz für Eylea»
B-Ausgabe September
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»
Wenn die Verordnung nicht eindeutig ist
N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?»