Profi für Konzernfinanzierung

Ex-Apobanker für Noventi-Finanzen

, Uhr
Berlin -

Noventi stellt sich im Bereich der Finanzen breiter auf: Frank Steimel wird als Chief Treasury Officer (CTRO) im Team von Finanzvorstand Victor J. Castro unter anderem die Konzernfinanzierung und Refinanzierung des Kundengeschäfts verantworten und weiter strukturieren.

Die Abrechnungsvolumina sind laut Noventi in den vergangenen Jahren stark gestiegen – auf mehr als 30 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. „Damit die weiterhin steigenden Abrechnungsdimensionen und der damit verbundene Kapitalbedarf auch künftig optimal gesteuert und verwaltet werden können, wurde seit Anfang April der neuen Bereich Treasury implementiert“, so das Unternehmen. Entsprechende Abteilungen seien bei nahezu allen Banken und in finanzlastigen Unternehmen etabliert und vordergründig mit der übergreifenden Liquiditätsplanung und -steuerung betraut.

Steimel verantwortet in seinem neuen Bereich die konzernweite Refinanzierung – aktuell eine große Baustelle. Einerseits will Noventi über Genusscheine bis zu 80 Millionen Euro bei Investoren einsammeln, und die erste Runde bei den Mitgliedern des Gesellschaftervereins FSA verlief alles andere als erfolgreich: Gerade einmal 2,5 Millionen Euro konnten in der ersten Runde eingesammelt werden, bis zu 40 Millionen Euro sollten eigentlich zusammenkommen.

Parallel soll das strategisch wichtige Factoring-Geschäft demnächst mit seinen Forderungen und Verbindlichkeiten in die Bilanz integriert werden – bislang wurden die Abrechnungsgelder von rund 1,05 Milliarden Euro separat als Treuhandvermögen und -verbindlichkeiten ausgewiesen. Durch die Neustrukturierung würden sich die Bilanzsumme erhöhen und dadurch die Eigenkapitalquote verringern. Hinzu kommen könnte das Problem steigender Zinsen – Noventi finanziert das Geschäft über Kreditlinien eines Bankenkonsortiums – und kalkuliert bislang mit stabilen Refinanzierungskosten.

Als diplomierter Bankbetriebswirt (BA) arbeitet Steimel seit mehr als 20 Jahren im deutschen Gesundheitswesen: Von 2012 bis 2017 leitete er den Zentralbereich Kredit mit Marktfolgezuständigkeit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank). In dieser Zeit stand der heutige Noventi-Aufsichtsratschef Herbert Pfennig an der Spitze der Genossenschaftsbank. Zuletzt war Steimel für den auf Gesundheitsimmobilien spezialisierten Fonds Proximus Invest tätig.

„Ich freue mich sehr, mit dem jüngsten Bereich bei Noventi einen großen Schritt in Richtung Zukunft zu machen. Mit Frank Steimel konnten wir einen ausgewiesenen Experten für den neuen Bereich gewinnen. In dieser Konstellation werden wir die Finanzkraft von Noventi weiter stärken, im Sinne unserer Kundinnen und Kunden“, sagt Castro.

„Für Noventi zu arbeiten freut mich sehr. Das Geschäftsmodell der Gruppe zeigt die Vielfalt des deutschen Gesundheitsmarktes, in dem ich fast mein ganzes Berufsleben verbringe“, so Steimel. „In Zukunft kommt es noch stärker darauf an, höherwertige Finanzierungsbeziehungen herzustellen, die im Einklang mit den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden stehen. Mit meiner gebündelten Expertise im Banken- und Gesundheitsumfeld stehe ich für ein agiles Finanz- und Prozessmanagement, das zum Nutzen der Noventi-Kundinnen und -Kunden sowohl etablierte als auch innovative Refinanzierungsdienstleistungen bestmöglich miteinander vereint.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch »
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus »
Mehr aus Ressort
Dr. Wolff bringt Creme gegen Hyperhidrose
Axhidrox: Mit Glycopyrroniumbromid gegen das Schwitzen »
Mikronährstoffe für Knorpel und Knochen
Orthomol: Arthroplus wird Chondroplus »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Botenstoff Glutamat sammelt sich im Gehirn
Studie: Warum intensives Denken müde macht»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»