Kündigung nach falscher Impfbescheinigung / 10.000 E-Rezepte / Zu | APOTHEKE ADHOC
adhoc24 vom 20.04.2022

Kündigung nach falscher Impfbescheinigung / 10.000 E-Rezepte / Zur Rose verliert Umsatz

, Uhr
adhoc24 vom 20.04.2022
Berlin -

Mehr als 10.000 E-Rezepte wurden nach Angaben der Gematik inzwischen eingelöst. Allerdings sind noch immer nicht alle EDV-Systeme der Ärzte und Apotheker komplett einsatzbereit. / Zur Rose hat im ersten Quartal sogar weniger Umsatz eingefahren als im Vorjahreszeitraum. / Eine „Impfunfähigkeitsbescheinigungen“, die ohne ärztliche Untersuchung aus dem Internet heruntergeladen wurde, rechtfertigt aus Sicht des Arbeitsgerichts Lübeck eine Kündigung. / Bei Noventi soll Frank Steimel im Team von Finanzvorstand Victor Castro unter anderem die Konzernfinanzierung und Refinanzierung des Kundengeschäfts verantworten. / Fünf Beschuldigte gehören zum Kern einer extremistischen Chatgruppe, die die Entführung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und einen Umsturz geplant haben soll. / Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Neue Spezifikation der Gematik
E-Rezept: Zwei Wege zum eGK-Verfahren»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»