Bereichsvorstand ist schon weg

Schindl verlässt Noventi

, Uhr
Berlin -

Der nächste prominente Abgang bei Noventi: Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC verlässt Bereichsvorstand Dr. Mathias Schindl den Apothekendienstleister. Eine Noventi-Sprecherin hat die Personalie soeben bestätigt.

Wie mehrere Quellen gegenüber APOTHEKE ADHOC bestätigten, ist Schindl schon aktuell nicht mehr bei Noventi zu erreichen, was nicht für eine einvernehmliche Trennung spricht.

Einer Noventi-Sprecherin zufolge soll die IT-Entwicklung ganzheitlich aufgestellt werden. „Dafür übernimmt Herbert Wild ab sofort zusätzlich den Bereich IT-Entwicklung Warenwirtschaft Apotheke. In diesem Zusammenhang hat Dr. Mathias Schindl das Unternehmen verlassen. Wir bedanken uns bei Dr. Mathias Schindl für die Zusammenarbeit.“

Schindl hat im Oktober 2020 beim Apotheken-Dienstleister angeheuert und sollte sich zuletzt als Bereichsvorstand für Apotheken-Warenwirtschaft vor allem um die EDV-Systeme kümmern. Kurz vor der bevorstehenden Einführung des E-Rezepts kommt sein Abgang daher überraschend.

Schindl war lange Jahre bei Pharmatechnik, 2007 wurde er zum Geschäftsführer bestellt, 2011 übernahm er zusätzlich zu den Bereichen IT und Softwareentwicklung auch Vertrieb und Marketing. Nach seinem Abgang beim Starnberger Softwarehaus 2013 war er als zunächst als selbstständiger Berater tätig, bevor er 2014 zunächst den Datenbankanbieter Ifap und später den Softwareanbieter Intermedix führte. Beide Firmen gehören zu CompuGroup Medical (CGM).

Von 2016 bis 2018 war Schindl CEO der auf iPad-Schulungen spezialisierten Firma Marpinion und anschließend vor seinem Wechsel zu Noventi wieder als Berater tätig. Dort war er zunächst als Geschäftsführer für Awinta bestellt, bevor er bei der Muttergesellschaft Noventi zum Bereichsvorstand wurde.

Bereits zum Monatswechsel gab es einen Wechsel an der Noventi-Spitze: Dr. Sven Jansen hat sein Amt als Mitglied des Vorstands der Noventi Health SE zu Ende April niedergelegt. Mit dem Aufsichtsrat habe er sich „für eine einvernehmliche Beendigung des Vorstandsanstellungsvertrags zum gleichen Zeitpunkt entschieden“, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen »
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik »
Mehr aus Ressort
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»