Neuer Anstrich für Pharmakonzern

Neues Logo für GSK

, Uhr
Berlin -

Nach dem Börsengang seiner OTC-Sparte hat sich der Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) ein neues Logo verpasst. Es soll für Technologie und Fortschritt stehen.

GSK war im Jahr 2000 aus Glaxo Wellcome und SmithKline Beecham hervorgegangen; durch Übernahmen wuchs der Konzern in den vergangenen Jahren auch im OTC-Bereich stark. Das alte Logo in Form eines geschwungenen ovalen Kreises war daher vor allem von Produkten wie Voltaren, Otriven, Centrum, Vitasprint und Chlorhexamed, aber auch Sensodyne, Dr. Best, Odol Med 3 und Parodontax bekannt.

Nach dem Börsengang der OTC-Sparte Haleon wollte sich GSK wieder einen komplett neuen Anstrich geben. Das neue Logo soll für Wissenschaft, Technologie und Talent stehen und mit Abrundungen und Einkerbungen an den Buchstaben insbesondere einen biotechnologischen Schwerpunkt abbilden. In Animationen können die Buchstaben wie ein 3D-Modell hin und her bewegt werden.

Verantwortlich war die Agentur Wolff Olins. In den kommenden Monaten soll das neue Design im gesamten Konzern eingeführt werden.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verstärkte Ausschüttung von Kortisol
Depression: Nachweisbar in Haaren»
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“»
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Medizinprodukt oder Arzneimittel
Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»