Produktionsumstellung bei GSK

Elontril: Aus 3x30 werden 90

, Uhr
Berlin -

In einigen Apotheken blockieren sie gelegentlich den Kommissionierautomaten, in anderen gehen die Schubladen nicht mehr zu oder müssen umgeräumt werden: Bündelpackungen. Auch Elontril war bislang nur in einer solchen Bündelpackung erhältlich, nun gab es eine Produktionsumstellung bei GSK.

Bei der Produktion der Elontril 150 mg (PZN 02084828) werden statt der Bündelpackung aus 3x30 Tabletten nun 1x90 Tabletten Dosen in Aranda (Spanien) hergestellt. Die neuen Dosen sind laut GSK schon seit Ende September im Markt. Zum 15. Februar erfolgt laut Unternehmen auch die Anpassung in der Lauertaxe, die bisher versäumt worden war. An Gesamtmenge und Preis werde sich nichts ändern.

Auch für Elontril 300 mg (PZN 02084923) ist die Umstellung geplant, das Datum der ersten Lieferung ist allerdings noch nicht bekannt. Die Umstellung wird einem Sprecher zufolge im Laufe des Jahres erfolgen.

Das Arzneimittel mit dem Wirkstoff Bupropion wird zur Behandlung von Episoden einer depressiven Erkrankung eingesetzt. Das Antidepressivum hemmt selektiv die Wiederaufnahme von Noradrenalin und Dopamin in die Neuronen und erhöht dadurch die Konzentration dieser Neurotransmitter im synaptischen Spalt in bestimmten Hirnregionen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte