Kommentar

Maske verrutscht Alexander Müller, 05.06.2009 13:26 Uhr

Berlin -

Was bleibt ihm anderes übrig? Celesio-Chef Dr. Fritz Oesterle kommentiert die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) so gelassen wie möglich: Planungssicherheit ist sein tröstendes Zauberwort. Aktionismus ist die Folge. DocMorris in Irland, DocMorris mit dem VfB Stuttgart, DocMorris jetzt doch nicht als Ketten-Konkurrent, sondern als Franchise-Freund. Das offensive Marketing für die Tochtermarke wirkt zwar gezwungen, aber wer mit links Gas gibt, kommt nur noch schwer an die Bremse. Oesterle: „DocMorris läuft wie d' Sau.“

Zwar will er nicht (mehr) für eine Liberalisierung lobbyieren, trotzdem bleibt Oesterle dabei: Apothekenketten wären ein Segen für die Verbraucher. Seine jüngste Begründung bestätigt mit Nachdruck die Befürchtung der EU-Richter, dass Konzernchefs ein anderes Verständnis von Arzneimitteln haben als Apotheker: Eine Kette müsse sich strenger als jeder Einzelhändler an Service- und Qualitätsstandards halten, so Oesterle in den Stuttgarter Nachrichten. Nur eine falsche Arzneimittelabgabe mit entsprechendem Medienecho, „und die Marke ist kaputt“. Auweia Herr Oesterle, da ist Ihnen die Maske aber verrutscht.

Im Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns steht bei Celesio nach eigener Wahrnehmung die Gesundheit der Menschen. Oesterle muss sich die Frage gefallen lassen, wie tief er Patienten- und Verbraucherschutz tatsächlich verinnerlicht hat.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Aponeo streicht Vorzugsbehandlung»

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»

Aktionärstreffen bei Zur Rose

„Wir rennen alle für unser Geld“»
Politik
Ärzte fordern 6000 Studienplätze mehr»

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»
Panorama

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»

Stereotype

Welcher Apothekertyp sind Sie?»

Frankreich

Kinderschwund: Bürgermeister will Viagra verteilen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Retax-Love – eine unmögliche Liebesbeziehung»

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»

Mahnbrief zur Sonder-PZN

Apotheker macht „Spielchen der Kassen“ öffentlich»
PTA Live

Fortbildung

Zum Rezeptur-Workshop auf die PTA-Schulbank»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»