Apothekenberater

Kohlhaas verlässt Baufeldt Alexander Müller, 06.02.2019 14:47 Uhr

Berlin - Umbruch bei der Beratungsfirma Baufeldt & Partner. Der langjährige Geschäftsführer und Mitgesellschafter Hans Kohlhaas ist Ende Januar von Bord gegangen und sich der Absolut AG gewidmet. Seine Aufgaben bei Baufeldt übernimmt Oliver Knollmann, der in die Geschäfte nunmehr zusammen mit seinem Vater Heinz Knollmann leitet.

Baufeldt & Partner hilft Apotheken unter anderem beim Preis- und Sortimentsmanagement. Kohlhaas war mehr als 17 Jahre dabei, hat sich aber jetzt entschieden, seine Anteile zu verkaufen und die Firma zu verlassen. „Wir möchten uns an dieser Stelle bei Herrn Kohlhaas für seinen Einsatz in den letzten Jahren bedanken und wünschen ihm an dieser Stelle weiterhin alles Gute für seinen weiteren Lebensweg“, so Knollmann sr.

Die Nachfolge ist geregelt: „Mein Sohn bringt mit seinen 39 Jahren mehr als 10 Jahre Erfahrung und Kompetenzen als Innovations- und Führungskraft bei einem der führenden Softwarehäuser für die Implementierung von Warenwirtschaftssystemen im Bereich Industrie und Handel“, so Knollmann.

Den Apotheken bleibt Kohlhaas erhalten. Er wird sich künftig vor allem mit Beschaffungsmarketing befassen. Er möchte den Apotheken zum Beispiel bei der Bestelloptimierung helfen: Den richtigen Lieferanten bei jeder Bestellung auswählen – und zwar softwaregestützt. Ein weiteres Feld ist die Inventur, denn die ist Kohlhaas zufolge aktuell ziemlich ungenau – mit betriebswirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen. Hier will er mit digitalen Lösungen eine aktuelle Preisänderung ermöglichen.

Sein neues Projekt betreibt Kohlhaas unter dem Dach der Aposolut AG. Daran beteiligt sind außerdem Apotheker Alexander Hesse und Steuerberater Nelson Cremers. Die beiden zusammen haben vor rund zwölf Jahren die Aposolut GmbH gegründet, die Apotheken bei der Sanierung hilft. Die Idee zu dem Geschäftsmodell war Hesse gekommen, nachdem er die von ihm selbst übernommenen Apotheken erfolgreich aus der Krise geführt hatte. Bis auf die Anteilseigner haben die Firmen aber nichts miteinander zu tun.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Calcium mit D3 als Direktgranulat»

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»
Politik

Schadenersatzprozess

Klage gegen Apothekerkammer: DocMorris muss warten»

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Boxed-Warning und Indikationseinschränkung

Erhöhtes Todesrisiko für Febuxostat»

Schönheit zum Trinken

Elasten: Und das Kollagen wirkt doch»

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»
Panorama

Kriminaliät

Brutaler Apothekenüberfall: Täter sind 15 und 16 Jahre»

Potsdam

Fluchtgefahr: Apothekenräuber will aus dem Gefängnis»

Barbara-Apotheke in Voerde

29 Monate Baustelle fast vor der Haustür»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Auge um Auge, Zahn um Zahn»

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»
PTA Live

Vorübergehend nicht erreichbar

Netzausfall: Apotheke ohne Telefon und Internet »

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»