Reimporteure

Kohl zieht sich langsam zurück APOTHEKE ADHOC, 10.09.2019 14:57 Uhr

Berlin - Sein Unternehmen hat Edwin Kohl bereits vor drei Jahren an seine Söhne überschrieben. Jetzt zieht er sich weiter aus dem Geschäft zurück. Beim Reimporteur Kohlpharma übergibt er die Verantwortung ganz an Geschäftsführer Jörg Geller. In der Holding Kohl Medical ist Philipp Kohl im Vorstand künftig für die Geschäftsentwicklung verantwortlich. Ganz gibt sein Vater aber noch nicht ab. Als Vorstandschef wird er zunächst weiter sein Lebenswerk im Blick behalten.

Mit den personellen Entscheidungen will Kohl eine weitere Etappe bei der schrittweisen Übergabe an die nächste Generation vollziehen. Ende 2016 übertrug er seinen beiden Söhnen je 47 Prozent der Anteile an der Holdinggesellschaft Kohl Medical. Nikolaus Kohl, Jahrgang 1983, hat an der TU München BWL und Maschinenbau studiert und betreibt heute in Berlin die Softwarefirma TechN, die ein Wasserkühlsystem für Computer entwickelt hat.

Philipp Kohl hat nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Privatuni Witten/Herdecke bereits im Unternehmen seines Vaters angefangen: Er besuchte als Außendienstler in der Vertriebsregion Stuttgart Apotheken, war im Innendienst tätig und ist seit 2018 Geschäftsführer der Apothekenkooperation Avie.

Der jüngere Sohn vertritt die Firma bereits nach außen. „Philipp durchlief in den letzten Jahren die verschiedenen Bereiche unserer Unternehmen. Uns war es wichtig, bei unseren Kunden im Außendienst zu beginnen und von der Pike auf umfassend zu lernen und Erfahrung zu sammeln“, sagt der Firmengründer. Er habe den Umbau bei Avie vorangetrieben. „Das gesamte Familienunternehmen mit seinen hervorragenden Mitarbeiter ist in guten Händen und fit für die Zukunft“, so Edwin Kohl.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»

Großhandelshonorar

Gehe verbucht Lobbyerfolg für sich»

Aus für gelbe Scheine

Regierung will digitale Krankmeldung»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»