Reaktion auf Warentest

Eucerin: Homosalat ist sicher

, Uhr
Berlin -

Stiftung Warentest hat auch in diesem Jahr Sonnencremes unter die Lupe genommen. Dabei hat die Eucerin Allergy Protect Sun Gel-Creme nur das Urteil „befriedigend“ erhalten. Nach Ansicht von Beiersdorf erfolgte die Abwertung allein auf der kritischen Einstufung des enthaltenden UV-Schutzes Homosalat.

„Beiersdorf setzt in seinen Sonnenschutzprodukten ausschließlich von der EU-Kommission zugelassene UV-Filter ein“, betont eine Sprecherin des Unternehmens. Und dazu würde eben auch der chemische Filter Homosala gehören. „Homosalat wird als zuverlässiger und sicherer UV-Filter seit vielen Jahren in kosmetischen Produkten zum Schutz der Haut vor schädlicher UV-B-Strahlung eingesetzt und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Risikoreduzierung von Hautkrebs.“

Eucerin-Produkte würden immer dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen – alle den Eigenschaften der Inhaltsstoffe würden stetig überprüft. „Wir achten bei allen Inhaltsstoffen unserer Produkte, einschließlich UV-Filtern, darauf, dass Verbraucher:innen sie ohne gesundheitliche Bedenken verwenden können.“

Experten berücksichtigen aktuellen Stand nicht

Die jüngst veröffentlichte Bewertung der unabhängigen wissenschaftlichen Expertenkommission der Europäischen Kommission für Verbrauchersicherheit (SCCS) zum UV-Filter Homosalat, an der sich Stiftung Warentest orientiert, liegt Eucerin vor. „Die uns vorliegenden, aktuellen wissenschaftlichen Daten zeigen, dass die Sicherheit von Homosalat bis zu der bisherigen maximalen Einsatzkonzentration von 10 Prozent in der Produktformel weiterhin belegt werden kann. Entsprechend teilen wir die Einschätzung des SCCS, welche eine neue maximale Einsatzkonzentration festgelegt hat, nicht. Unserer Meinung nach steht dies auch im Widerspruch zu einem wissenschaftlichen Gutachten, dass das SCCS im Dezember 2021 (SCCS/1638/21) unter Berücksichtigung neuer, von der Industrie vorgelegte Berechnungen veröffentlicht hat. In diesem wissenschaftlichen Gutachten wird eine sichere Verwendung von Homosalate als UV-Filter in Konzentrationen von bis zu 7,34 Prozent in Gesichtscremes und Pumpsprays bestätigt. Daher sind wir der Ansicht, dass das SCCS in seiner neuen Bewertung die neuesten wissenschaftlichen Daten und Studien nicht ausreichend berücksichtigt hat.“

Neue Formulierung ab 2023

Eucerin sei jedoch dabei, die neue SCCS-Bewertung in unserem Produktportfolio umzusetzen und das Sortiment anzupassen und auch weiterzuentwickeln. „Ab 2023 bieten wir daher eine Produktversion der Eucerin Allergy Protect Sun Gel-Creme mit einem neuen UV-Filter-System an.“ Abschließend betont Eucerin: „Bis heute wurden nachteilige Auswirkungen von Sonnenschutzprodukten oder deren Inhaltsstoffen auf den menschlichen Hormonhaushalt auch nach jahrzehntelanger Verwendung von Sonnenschutzmitteln wissenschaftlich nicht nachgewiesen“,

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen »
Mehr aus Ressort
Dr. Wolff bringt Creme gegen Hyperhidrose
Axhidrox: Mit Glycopyrroniumbromid gegen das Schwitzen »
Mikronährstoffe für Knorpel und Knochen
Orthomol: Arthroplus wird Chondroplus »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Botenstoff Glutamat sammelt sich im Gehirn
Studie: Warum intensives Denken müde macht»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»