Berlin -

Seit mehreren Monaten gibt es Lieferschwierigkeiten bei Dentinox – nun gibt der Hersteller Entwarnung: Die Zahnungshilfe ist wieder verfügbar.

Viele Wochen mussten Apotheken nach geeigneten Alternativen zu Dentinox suchen – denn der gleichnamige Hersteller konnte nicht liefern. Grund für den Engpass war die Beantragung von neuen Zertifikaten – deren Ausstellung dauerte jedoch länger als erhofft. Apotheken waren für viele Eltern Anlaufstelle Nummer 1, um eine Alternative zu erhalten.

Nun meldet der Hersteller, dass Dentinox wieder verfügbar ist: Seit vergangener Woche kann die Zahnungshilfe wieder über den Großhandel bestellt werden. Bis die Schubladen überall gefüllt sind, könnte es jedoch noch etwas dauern. „Bedingt durch die hohe Nachfrage wird es voraussichtlich einige Wochen dauern, bis das Dentinox-Gel wieder sukzessive eine sehr gute Lagerreichweite aufgebaut hat“, erklärt das Unternehmen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Schon vor der Entstehung von Alpha und Delta
Omikron: Vorläufer der Variante gibt es schon sehr lange »
Mehr aus Ressort
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»