Umbenennung

Crataegutt: Schwabe streicht Novo APOTHEKE ADHOC, 20.07.2018 14:06 Uhr

Berlin - Weißdornblätter mit Blüten sind seit Jahren als traditionelle pflanzliche Arzneimittel im Einsatz. Die Phytos werden bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens oder zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion angewendet. Das wohl bekannteste Präparat Crataegutt (Dr. Willmar Schwabe) ist ab August unter neuer Bezeichnung erhältlich.

Crataegutt Tabletten werden ab August unter neuem Namen und neuer Pharmazentralnummer im Handel sein. Aus Crataegutt novo 450 mg wird Crataegutt 450 mg Herz-Kreislauf-Tabletten. Das Präparat wird zu 50, 100 und 200 Stück erhältlich sein. Crataegutt 80 mg wird in wenigen Wochen analog Crataegutt 80 mg Herz-Kreislauf-Tabletten heißen und zu 100 Stück im Handel sein.

Die Tabletten unter der alten Bezeichnung können weiterhin abgegeben werden. Eine Rücknahme sei vom Hersteller nicht vorgesehen. Die Tabletten werden traditionell zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion eingesetzt. Zusammensetzung – enthalten ist der Weißdorn-Spezialextrakt WS 1442 – und Dosierung bleiben von der Umbenennung unberührt.

Im Dezember 2016 wurden Zubereitungen aus Weißdornblättern- mit Blüten vom Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel (HMPC) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) neu bewertet. Der Einsatz der Phytotherapie bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II der Einteilung nach New York Heart Association (NYHA) entspreche nicht mehr dem aktuellen Kenntnisstand, urteilten die Experten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte