Umbenennung

Crataegutt: Schwabe streicht Novo APOTHEKE ADHOC, 20.07.2018 14:06 Uhr

Berlin - Weißdornblätter mit Blüten sind seit Jahren als traditionelle pflanzliche Arzneimittel im Einsatz. Die Phytos werden bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens oder zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion angewendet. Das wohl bekannteste Präparat Crataegutt (Dr. Willmar Schwabe) ist ab August unter neuer Bezeichnung erhältlich.

Crataegutt Tabletten werden ab August unter neuem Namen und neuer Pharmazentralnummer im Handel sein. Aus Crataegutt novo 450 mg wird Crataegutt 450 mg Herz-Kreislauf-Tabletten. Das Präparat wird zu 50, 100 und 200 Stück erhältlich sein. Crataegutt 80 mg wird in wenigen Wochen analog Crataegutt 80 mg Herz-Kreislauf-Tabletten heißen und zu 100 Stück im Handel sein.

Die Tabletten unter der alten Bezeichnung können weiterhin abgegeben werden. Eine Rücknahme sei vom Hersteller nicht vorgesehen. Die Tabletten werden traditionell zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Funktion eingesetzt. Zusammensetzung – enthalten ist der Weißdorn-Spezialextrakt WS 1442 – und Dosierung bleiben von der Umbenennung unberührt.

Im Dezember 2016 wurden Zubereitungen aus Weißdornblättern- mit Blüten vom Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel (HMPC) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) neu bewertet. Der Einsatz der Phytotherapie bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II der Einteilung nach New York Heart Association (NYHA) entspreche nicht mehr dem aktuellen Kenntnisstand, urteilten die Experten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

USA

Raubüberfall: Gauner simulieren Herzinfarkt»

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»