Cannabidiol

Cannabis im dm-Onlineshop APOTHEKE ADHOC, 08.08.2018 09:22 Uhr

Berlin - Der Markt mit Cannabis boomt, immer mehr Hersteller bieten Nahrungsergänzungsmittel (NEM) mit Cannabidiol (CBD) an. Limucan, ein im westfälischen Marl ansässiges Unternehmen, bietet nach eigenen Angaben einmalig im deutschen Drogeriemarkt einen natürlichen Hanfextrakt in öliger Lösung an.

Cannabis sativa weist eine hohe Anzahl von verschiedenen chemischen Verbindungen auf, zu denen CBD gehört. Aus rechtlicher Sicht kann es sowohl als Arzneimittel, als NEM und auch als Kosmetikum erworben werden. Als Arzneimittel ist die Substanz rezeptpflichtig und muss vom Arzt verschrieben werden. Ein Betäubungsmittelrezept wird nicht benötigt.

Das CBD-Öl von Limucan ist vegan, laktose- sowie glutenfrei und ist exklusiv im dm-Onlineshop oder im Direktvertrieb beim Hersteller erhältlich. Auf der Website wird das Produkt unter „allgemeine Stärkungsmittel“ gelistet. Der Hersteller wirbt mit einer Qualität „made in Germany“. Die 10 ml-Flasche mit 5 Prozent CBD gibt es für 28,95 Euro; künftig soll es auch eine 10-prozentige Rezeptur bei dm geben, beim Hersteller kann diese Konzentration schon bestellt werden. „Wir sind sehr stolz, gleich beim größten Drogeriekonzern Europas im Online-Sortiment gelistet zu werden. Unser neues Produkt zeichnet sich durch einen verbesserten, deutlich milderen Geschmack aus“, sagt Geschäftsführer Murad Salameh. Es sei eines der qualitativ hochwertigsten CBD-Öle auf dem Markt. Empfohlen wird eine Dosis von zweimal täglich je ein bis drei Tropfen. Limucan CBD Öl kann auch über die Apotheke bezogen werden, bisher musste direkt bestellt werden. Dies soll sich jedoch in naher Zukunft ändern, da die Präparate in einigen Wochen dann auch über den Großhändler Medilog bezogen werden können.

CBD-Öle, die über einen Gehalt von Tetrahydrocannabinol (THC) von unter 0,2 Prozent verfügen und als NEM oder Kosmetikum verkauft werden, können vom Kunden legal und rezeptfrei bezogen zu werden. Diese Präparate dürfen aber nicht als Medizin beworben werden. Da es keine Daten zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit gibt, ist vor Anwendung eine ärztliche Nutzen-Risiko-Analyse sinnvoll. NEM haben keine Prüfungen auf Identität, Reinheit und Gehalt durchlaufen und sind im Hinblick auf die Qualität nicht mit einem Arzneimittel zu vergleichen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»

Alaaf, Helau und He Geck Geck 

Apotheker als Spitze einer Narrenschaft»

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»