Kinderpflege

Apothekerin. Mama. Aua Carolin Bauer, 05.05.2018 08:22 Uhr

Berlin - Nina Raidl ist Apothekerin in dritter Generation. Als die Wienerin ihr erstes Kind bekam, entwickelte sie Pflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen für ihre eigene Familie. Die Nachfrage wurde so groß, dass sie „Mama Aua“ in österreichischen Apotheken anbot. Die Serie in Pastellfarben und Vichy-Karo-Style wird jetzt auch in Deutschland verkauft.

Der Münchener Apotheker Frank Füßl hat „Mama Aua“ nach Deutschland geholt. Der Inhaber der St. Ursula Apotheke und Apotheke Zur Münchener Freiheit sucht Mutter-Kind-affine Kollegen, die die Produkte in die Regale stellen wollen. Er selbst bietet die Produkte an. „Mit Mama Aua können sich Apotheken abgrenzen. Das Design spricht vor allem junge Mütter an“, sagt er. Eltern fänden die Packungen „putzig“. Bei der Gestaltung helfen auch Raidls Kinder mit.

Mit einer Vertriebsmitarbeiterin und drei befreundeten Apothekern sucht Füßl derzeit nach geeigneten Kollegen. „Wir fangen klein an. Um in Deutschland flächendeckend arbeiten zu können, fehlt uns das Budget.“ Die Marke benötige Beratung und könne eine Ergänzung etwa zu Produkten der Bahnhof-Apotheke Kempten von Inhaber Dietmar Wolz sein. Während die Präparate aus dem Allgäu sehr speziell seien, biete „Mama Aua“ Allrounder.

Insgesamt werden rund 20 Produkte vertrieben. Im Sortiment sind Pflegeprodukte, Nahrungsergänzungsmittel sowie Kirschkernkissen und Geschenksets. Die Namen sind simpel, einige sprechen die Behandlungszonen an: Popo. Mund, Hals. Besonders lukrativ für Apotheken sind laut Füßl diese Topseller: Bauch, Immunsystem, Wehwehchen-Gel und Zahn sowie im Winter die Kälteschutzcreme.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »