Apothekenexklusivität

Magnetrans bei Globus

, Uhr
Berlin -

Im Einzelhandel werden die Gesundheitsregale immer wieder mit Produkten aus der Apotheke bestückt. Auch Globus greift auf das apothekenexklusive Sortiment zurück und bedient sich an Freiwahlprodukten. Die Auswahl an bekannten Marken ist groß. Die Hersteller können sich laut eigenen Angaben nicht erklären, wie die Produkte in den Mass Market gelangen.

Globus hat in Deutschland 46 SB-Warenhäuser. In einer sächsischen Filiale etwa wird ein breites Gesundheitssortiment präsentiert. Zahlreiche bekannte Apothekenmarken füllen das Regal. Der Bereich mit den Produkten aus der Offizin ist optisch vom „gelben“ Vitamine-Mineralstoffe-Regal abgegrenzt. Über den Preisschildern der Apothekenprodukte steht neben dem Logo: „Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen.“

Ganz oben in dem siebenstöckigen Regal werden das Abnehmmittel Almased, Basica von Protina, Formoline von Certmedica, Femibaby von Tetesept und Baldriparan von Pfizer verkauft. Darunter geht es weiter Kohle-Compretten von Merck sowie Lefax, Rennie und Contour von Bayer.

Weitere bekannte Produkte sind Priorin, Vitasprint, Centrum, Magnesium-Verla (Verla-Pharm), Isla Moos (Engelhard) und mehrere Produkte von Wick (Procter & Gamble). Auch Magnetrans von Stadavita steht im Regal. Bei dem Produkt handelt es sich jedoch nicht um das apothekenpflichtige Arzneimittel, sondern um das Nahrungsergänzungsmittel Magnetrans direkt 375 mg.

Die Hersteller weisen eine Zusammenarbeit mit Supermärkten und Drogerien in der Regel zurück. Laut einem Pfizer-Sprecher erhält der Mass Market die Ware nicht vom Unternehmen. „Wir setzen auf Apotheken als Vertriebskanal und sehen unsere Produkte dort gut aufgehoben.“ Der Vertrieb außerhalb der Offizin werde nicht unterstützt. „Wir können das aber nicht verhindern.“

Auch Bayer liefert laut eigenen Angaben nur an Apotheken und den Großhandel. „Bayer Vital bekennt sich mit seinem Consumer Care Portfolio, das sowohl nicht-apothekenpflichtige als auch apothekenpflichtige Produkte umfasst, zum Vertriebskanal Apotheke“, sagt eine Sprecherin. Bei Rossmann werden Bepanthen Augentropfen verkauft. „Wie die Produkte in den Vertrieb der Drogeriekette gelangen konnte, entzieht sich unserer Kenntnis.“

Globus bietet seit längerem Apothekenware an: „Gesundheitsprodukte speziell auch aus der Apotheke gibt es bei Globus bereits seit vielen Jahren in allen Märkten“, sagte Petra Schäfer. Die ehemalige dm-Geschäftsführerin ist bei Globus in gleicher Position für Einkauf und Drogerie verantwortlich. „Selbstverständlich entwickeln wir auch dieses Sortiment ständig weiter und richten uns bei dem Angebot ganz nach den Wünschen unserer Kunden.“

Globus betreibt hierzulande auch 90 Baumärkte. Im Geschäftsjahr 2014/2015 erreichte die Gruppe einen Umsatz von knapp 7 Milliarden Euro. Hierzlande gehört auch „fridel markt & restaurant“ sowie sieben Elektrofachmärkte zum Unternehmen. In Tschechien und Russland gibt es 25 Vollsortimentler, in Luxenburg zwei Baumärkte.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Apothekenkosmetik zum Anfassen
Mit Aktionstagen gegen Online-Apotheken
Neuer Deutschlandchef
La Roche-Posay statt Lancôme
Mehr aus Ressort
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte