Ärzte-Portal statt Athina

AMTS: AOK Nordost erteilt Apothekern Abfuhr APOTHEKE ADHOC, 27.01.2020 10:25 Uhr

Berlin - Die Medikationsanalyse ist nicht nur eine der Kernkompetenzen von Pharmazeuten, sondern könnte in Zukunft auch noch eine bedeutend größere Rolle bei deren Vergütung spielen. Auch die AOK Nordost hat ein nachvollziehbares Interesse an der AMTS ihrer Versicherten – setzt dabei aber auf ein Internetportal für Ärzte statt auf die Apotheken vor Ort. Eine Apothekerin aus Pasewalk hatte sich aktiv an die Kasse gewandt, um ihr eine Zusammenarbeit anzubieten. Kein Interesse, wurde ihr kurz und knapp mitgeteilt. Es gebe ja seit Kurzem „eLiSa“, den „electronic Life Safer“.

„Wir wollten mit Beginn des Jahres durchstarten und haben uns überlegt wie wir das machen können“, erklärt Kathrin Rodewald, Inhaberin der Kreis-Apotheke in Pasewalk. Denn die Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern hat sich kürzlich dem AMTS-Projekt Athina (Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken) angeschlossen und Rodewald sieht darin genauso wie viele andere Apotheker in der Region eine Chance. „Meine Kollegen und ich haben das mit offenen Händen aufgenommen, denn Beratung ist unsere Profession“, erzählt sie. Allerdings kostet eine Medikationsanalyse auch Zeit – und damit Geld. Zusammengenommen rund fünf Stunden pro Fall, schätzt Rodewald.

„Zuerst kommt das Aufnahmegespräch von circa einer Stunde, danach die Auswertung und Feststellung von arzneimittelbezogenen Problemen, danach ein erneutes Treffen, in dem man nach Lösungen sucht“, erklärt sie. „Dann muss man noch Arzt anschreiben und so weiter. Und am Ende folgt dann eventuell noch ein drittes Gespräch.“ Da sie allein von der Dankbarkeit der Patienten schlecht leben kann, muss auch Rodewald ein Entgelt nehmen. In Nordrhein-Westfalen kostet das meist 69 Euro pro Analyse. „Wir sind hier aber in einer Region, wo es wirtschaftlich etwas schwieriger ist.“ Deshalb erwäge sie, weniger zu nehmen. „Wichtig ist, dass der Kunde von der erbrachten Leistung von uns gestärkt wird. Und das kann man nicht für einen Billigpreis rauswerfen.“

Die Kostenfrage stand und steht also im Raum. So kam Rodewald die Idee mit der AOK. „AOK Nordost ist hier regional sehr stark vertreten und eigentlich auch für Ihre Mitglieder aktiv.“ Deshalb bot sich die Kasse als natürlicher Partner an. „Wir hatten die Hoffnung, dass die AOK Nordost diese Dienstleistung vielleicht als Zusatzleistung übernimmt oder sich als regionale Krankenkasse eine gute Zusammenarbeit mit der Apotheke vor Ort vorstellen könnte.“ Also setzte sich Rodewald hin und schrieb der Kasse einen Brief.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

WIR GEGEN CORONA

Apothekerkammer im Corona-Modus»

„Wie ein Manufakturbetrieb“

550 Liter Desinfektionsmittel am Tag»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Mehrkosten werden 1:1 übernommen

Pflegedienste: Kassen geben Komplettgarantie»

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»