Trotz Defektgeständnis: AOK retaxiert Apotheken

, Uhr

Berlin - Die Apotheker sitzen zwischen den Stühlen: Reimporteur Orifarm hat mit der AOK Sachsen-Anhalt einen Rabattvertrag über Palexia (Tapentadol) abgeschlossen, konnte aber nicht jederzeit liefern. Wenn Apotheker das nicht in jedem Einzelfall belegen können, retaxiert die Kasse. Ein Betroffener fühlt sich vom Importeur im Stich gelassen.

Orifarm ist exklusiver Rabattpartner der AOK Sachsen-Anhalt für Palexia. Doch der Reimporteur hatte bei dem Tapentadol-haltigen Betäubungsmittel im Frühsommer des vergangenen Jahres einen Lieferengpass. In einer Apotheke wurde das jeweils dokumentiert – mit Ausnahme von vier Rezepten. Zu diesen Fällen hat der Inhaber keinen Defektbeleg und das hatte die üblichen Folgen: Die AOK retaxierte, obwohl sie von dem Ausfall ihres Rabattpartners wusste.

Der Apotheker versuchte anschließend, vom Reimporteur rückwirkend einen Beleg ausgestellt zu bekommen, erhielt aber eine Absage: „Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen hinsichtlich der Lieferfähigkeit von Palexia Retard systembedingt im Nachhinein keine Bescheinigung über die Verfügbarkeit beziehungsweise Nichtverfügbarkeit ausstellen können.“

Immerhin bestätigte der Reimporteur dem Apotheker allgemein, dass es zur fraglichen Zeit einen Engpass gab: „Wir können allerdings mitteilen, dass die Nachfrage für Palexia Retard im Mai sehr stark zugenommen hat, so dass es hier bereits zu Engpässen gekommen ist. Eine noch stärkere Beschränkung der Lieferfähigkeit trat bei uns dann im Juni und Juli auf. Hierüber wurde unsere Rabattvertragspartnerin, die AOK Sachsen-Anhalt entsprechend informiert.“

Der Apotheker hat für das Vorgehen der Kasse kein Verständnis – selbst wenn sie formal im Recht sein möge: Warum retaxiert die AOK, wenn sie vom Rabattpartner bilateral über den Engpass informiert wurde? Die Kasse konnte damit rechnen, dass die Apotheker die Verträge nicht umsetzen können und auf Alternativpräparate umstellen müssen. Dass dann trotzdem in jedem Einzelfall auf den Beleg bestanden wird, findet der Apotheker bürokratischen Unfug.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»