Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden APOTHEKE ADHOC, 24.09.2020 13:45 Uhr

Berlin - Anfang des Jahres kannte außerhalb des Wissenschaftsbetriebs kaum jemand den Namen Professor Dr. Christian Drosten. Kein halbes Jahr später zählte er zu den bekanntesten Deutschen überhaupt – auch weil er von Beginn an nicht in seiner akademischen Blase blieb, sondern sich bemühte, die Öffentlichkeit mit fundierten Informationen zu versorgen. Dafür erhält er jetzt gemeinsam mit mehreren Mitstreitern im Kampf gegen die Pandemie das Bundesverdienstkreuz.

Charité-Chefvirologe Professor Dr. Christian Drosten erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit verleiht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die höchste zivile Auszeichnung des Landes am 1. Oktober im Schloss Bellevue an acht Männer und sieben Frauen, darunter Drosten. Zur Begründung führt das Präsidialamt aus, der 48-Jährige gehöre national wie international zu den führenden Wissenschaftlern, „denen eine herausragende Rolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zukommt“. Es sei ihm nach Bekanntwerden der ersten Erkrankungsfälle in Wuhan sehr schnell gelungen, den Erreger als Sars-Virus zu identifizieren und einen Nachweis zu entwickeln, der bereits im Januar verfügbar war. Drosten habe „wichtige und weltweit anerkannte Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen“ geliefert.

Außerdem habe er sein Wissen „auch mit innovativen Formaten der Öffentlichkeit vermittelt“, schreibt das Präsidialamt: „Dass sein wöchentlicher Podcast ‚Coronavirus-Update‘ mehr als 60 Millionen Mal abgerufen wurde, zeigt, wie groß gerade zu Beginn der Pandemie das Bedürfnis nach fundierter und verständlicher Erläuterung und Aufklärung in der Bevölkerung war.“ Tatsächlich war Drostens Podcast gerade zu Beginn der Pandemie nicht nur für die Bevölkerung, sondern auch für Medien, Unternehmen und Verwaltung eine der wichtigsten Informationsquellen überhaupt. Auch Drostens rege Aktivität auf Twitter, wo er neben Studienergebnissen auch Einschätzungen zur aktuellen Lage abgibt und sich in öffentliche und wissenschaftliche Debatten einschaltet, brachte ihm bereits viel Lob ein. Stets unumstritten war er dabei keineswegs.

Ebenfalls im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie ausgezeichnet wird Stephan Pusch, Landrat der Stadt Heinsberg, dem ersten großen Ausbruchsherd von Sars-CoV-2 in Deutschland. „Als sich im Februar das Coronavirus in Heinsberg als erstem Landkreis in Deutschland rasant ausbreitete, wurde in den Medien der Begriff ‚das deutsche Wuhan‘ geprägt“, so das Präsidialamt. Pusch habe als Landrat „mit seinen so schwierigen wie souveränen Entscheidungen Pionierarbeit bei der Eindämmung der Pandemie geleistet“, heißt es weiter. Viele seiner Maßnahmen seien in den folgenden Monaten von anderen Kreisen in der ganzen Bundesrepublik übernommen worden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Großbritannien

Boots bietet Corona-Schnelltests an»

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»
Markt

Aklepios Biopharmaceutical

Milliarden-Übernahme: Bayer kauft Spezialisten für Zelltherapie»

Wer eRezepte nicht akzeptiert, fliegt raus

Teleclinic setzt Apotheken auf schwarze Liste»

Online-Sprechstunden

Medgate kooperiert mit Apotheken.de»
Politik

Gesundheitsmonitor

BAH: Corona stärkt Gesundheitsbewusstsein»

Wahl des Vorsitzenden

Corona: CDU verschiebt Parteitag zum 2. Mal»

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Mucoadhäsives Nasengel

Wick Erste Abwehr gegen Sars-CoV-2»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

adhoc24

Schwarze Listen bei Teleclinic / Abgabe ohne HBA? / Spahns Quarantäne-Botschaft»

Abgabe ohne Heilberufsausweis

Was passiert eigentlich, wenn der HBA verloren geht?»

Wann schützt welche Maske?

FFP2, CE-Zertifizierung, Ventil, Visier & Co.»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»