„Wir überreden keine Kunden zur Homöopathie“

, Uhr

Berlin - Die Abgabe von homöopathischen Präparaten gehört in der Einhorn-Apotheke von Benjamin Kraus dazu. Der Inhaber selbst war lange ein Skeptiker, seine Frau Katrin dagegen von der Alternativtherapie überzeugt. Als Apothekerin will sie Gegner nicht „bekehren“. Positive Rückmeldungen der Kunden zeigten deutlich, dass Homöopathie helfe. Das Therapiefeld kategorisch abzulehnen, sei falsch, sagt sie.

Kraus war schon immer an alternativen Heilmethoden interessiert. „Leider ist das Thema im Pharmaziestudium viel zu kurz gekommen“, sagt sie. Sie bildete sich selbst in dem Bereich fort und ist Fachberaterin für Schüßler-Salze. Die Konfrontation mit Skeptikern kennt sie nur zu gut: Als sie ihren Ehemann kennenlernte, seien „Welten aufeinandergestoßen“. Doch in Gesprächen und spätestens als die eigenen Kinder auf der Welt waren, habe auch er erkannt, dass Homöopathie helfe. „Warum ist zunächst egal, vielleicht ist es auch die besondere Zuwendung, die Linderung bringt.“

2013 machte sich das Paar selbstständig. Heute leiten sie die Einhorn- und Neue-Apotheke im niedersächsischen Bockenem. Von Beginn an sei klar gewesen, dass alternative Heilmethoden zur Beratung und homöopathische Produkte zum Sortiment gehörten. Ende 2017 entschieden die Apotheker gemeinsam mit dem Team, Mitarbeiter speziell zu schulen. Seit Mai diesen Jahres sind die beiden Betriebe als Schwerpunktapotheken für Homöopathie und Schüßler-Salze zertifiziert.

„Die Nachfrage nach homöopathischen Arzneimitteln ist sehr groß und nimmt stetig zu“, so Kraus. Gerade junge Familien griffen darauf zurück. Homöopathie sei immer wieder ein Thema im Stillcafé, das die Apotheke einmal wöchentlich organisiert. Auch ältere Menschen, die von der Schulmedizin enttäuscht seien, kämen mit Fragen. Homöopathie kategorisch aus der Apotheke zu nehmen, kann sie nicht verstehen: „Schicke ich diese Kunden dann weg?“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept »

Mehr aus Ressort

Umstellung Anfang Oktober
Impfzubehör gesondert bestellen »
Weiteres
Save the Date: 30. März 2022
Bestnoten für VISION.A»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»
Klinikversorgung verdoppelt
Testzelt-Vandalismus im Umbaustress»