Alternativmedizin

„Wir überreden keine Kunden zur Homöopathie“ Carolin Bauer, 17.08.2018 09:22 Uhr

Berlin - Die Abgabe von homöopathischen Präparaten gehört in der Einhorn-Apotheke von Benjamin Kraus dazu. Der Inhaber selbst war lange ein Skeptiker, seine Frau Katrin dagegen von der Alternativtherapie überzeugt. Als Apothekerin will sie Gegner nicht „bekehren“. Positive Rückmeldungen der Kunden zeigten deutlich, dass Homöopathie helfe. Das Therapiefeld kategorisch abzulehnen, sei falsch, sagt sie.

Kraus war schon immer an alternativen Heilmethoden interessiert. „Leider ist das Thema im Pharmaziestudium viel zu kurz gekommen“, sagt sie. Sie bildete sich selbst in dem Bereich fort und ist Fachberaterin für Schüßler-Salze. Die Konfrontation mit Skeptikern kennt sie nur zu gut: Als sie ihren Ehemann kennenlernte, seien „Welten aufeinandergestoßen“. Doch in Gesprächen und spätestens als die eigenen Kinder auf der Welt waren, habe auch er erkannt, dass Homöopathie helfe. „Warum ist zunächst egal, vielleicht ist es auch die besondere Zuwendung, die Linderung bringt.“

2013 machte sich das Paar selbstständig. Heute leiten sie die Einhorn- und Neue-Apotheke im niedersächsischen Bockenem. Von Beginn an sei klar gewesen, dass alternative Heilmethoden zur Beratung und homöopathische Produkte zum Sortiment gehörten. Ende 2017 entschieden die Apotheker gemeinsam mit dem Team, Mitarbeiter speziell zu schulen. Seit Mai diesen Jahres sind die beiden Betriebe als Schwerpunktapotheken für Homöopathie und Schüßler-Salze zertifiziert.

„Die Nachfrage nach homöopathischen Arzneimitteln ist sehr groß und nimmt stetig zu“, so Kraus. Gerade junge Familien griffen darauf zurück. Homöopathie sei immer wieder ein Thema im Stillcafé, das die Apotheke einmal wöchentlich organisiert. Auch ältere Menschen, die von der Schulmedizin enttäuscht seien, kämen mit Fragen. Homöopathie kategorisch aus der Apotheke zu nehmen, kann sie nicht verstehen: „Schicke ich diese Kunden dann weg?“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»

Rechenzentren

ARZ Haan: Geschäftsführer Haubold geht»

Warenlager

Treuhand: Das Tolle an Hochpreisern»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»