Abgabe ohne Heilberufsausweis

Was passiert eigentlich, wenn der HBA verloren geht? APOTHEKE ADHOC, 26.10.2020 15:22 Uhr

Berlin - Allzu lange dauert es nicht mehr, bis das eRezept in die deutschen Apotheken kommt – und damit auch andere Arbeitsabläufe bei der Abgabe. Neben den Konnektoren für die Telematikinfrastruktur (TI) braucht dann jede Apotheke vor allem zwei Karten, um Rezepte bedienen zu können: die Institutionenkarte SMC-B und den Heilberufsausweis (HBA) für die Approbierten. Mit letzterem weist sich der Apotheker als berechtigt aus, Arzneimittel abzugeben. Doch was passiert, wenn er seinen HBA verliert oder er kaputtgeht? Kann er dann noch elektronische Rezepte bedienen, bis er einen neuen hat?

Das Szenario klingt besorgniserregend: Ist in einer Apotheke nur ein Approbierter zugegen und der hat seinen HBA nicht mehr, kann er sich bei der Abgabe nicht mehr gegenüber der SMC-B legitimieren. Die Apotheke könnte keine eRezepte bedienen, bis ein anderer Apotheker aus dem Betrieb hinzukommt und mit seiner HBA bedient. Handelt es sich um eine besonders kleine Apotheke, in der nur der Inhaber approbiert ist, würde das bedeuten: Die Apotheke kann keine Rezepte bedienen, bis der Inhaber einen neuen HBA beantragt und erhalten hat. Das kann aber dauern.

„Das Gesamtverfahren zur Ausstellung eines HBA kann bis zu sechs Wochen in Anspruch nehmen“, sagt der Deutsche Apothekerverband (DAV) auf Anfrage dazu. Anderthalb Monate lang keine Rezepte bedienen? Das wäre nicht nur für besonders kleine Apotheken der letzte Sargnagel.

Ganz so dramatisch wie manche befürchten scheint die Lage aber, zumindest laut DAV, nicht zu sein: Denn selbst unter der Prämisse, dass die Mehrheit der Verordnungen als eRezept kommt – was voraussichtlich erst in einigen Jahren der Fall sein wird – ist eine sogenannte Card-to-Card-Legitimierung, also durch das Einstecken des eigenen HBA in den Kartenterminal, nach Ansicht des Verbands nicht zwingend notwendig. „Die Legitimierung der SMC-B durch den Inhaber eines HBA erfolgt zeitnah, nach Inbetriebnahme der Telematikinfrastruktur. Mit Blick auf die Anschlussfristen der Apotheken und den gesetzlichen Termin zur Einführung des elektronischen Rezeptes kann der konstruierte Fall nahezu ausgeschlossen werden“, so der DAV. „Nach der Legitimierung der SMC-B können die Rezepte über die Institutionskarte vom Rezeptserver der gematik abgeholt werden.“ Demnach muss der HBA nur einmal genutzt werden, um die SMC-B zu legitimieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Tests auch ohne Symptome

BMG: Mehr Schnelltests für Risikogruppen»

Auf dem Prüfstand

AstraZeneca-Impfstoff: Panne bei der Dosierung»

Zunächst 5 Millionen Impfdosen

Impfung für Ärzte & Co.: Kliniken sollen Zentren entlasten»
Markt

Bündnis wird erneuert – und ausgebaut

Phoenix/Linda: Allianz gegen Alliance»

Größtenteils gute Ergebnisse

Öko-Test: Babyöle besser Paraffin-frei»

Zyto-Großhandel

Medios übernimmt Cranach»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»

Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zum Fest

Modellrechnung zeigt „Weihnachtseffekt” im Pandemieverlauf»

Leukämiekranke in der Pandemie

Stammzellspender verzweifelt gesucht»
Apothekenpraxis

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»

Gegen die Witterung

Warteschlangen: Pavillons für Apotheken»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»