BfArM

Schöllkraut-Zulassung widerrufen Yvette Meißner, 14.04.2008 16:03 Uhr

Berlin -

Die Zulassung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln mit einer Tagesdosis von mehr als 2,5 Milligramm (Gesamtalkaloide als Chelidonin berechnet) erlischt mit sofortiger Wirkung. Das teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den Stufenplanbeauftragten der entsprechenden Unternehmen mit.

Die Fach- und Gebrauchsinformation der Präparate, die mit einer maximalen Tagesdosis von bis zu 2,5 Milligramm Chelidonin zugelassen sind, werden zum 1. Juli diesen Jahres mit Blick auf die hepatotoxischen Eigenschaften des Schöllkrauts (Chelidonium majus) geändert. So sollen die Arzneimittel nicht bei bestehenden Lebererkrankungen oder bei gleichzeitiger Anwendung von Medikamenten, die die Leber schädigen, eingenommen werden. Für Schwangere und Stillende sind die Arzneimittel kontraindiziert. Werden die Präparate länger als 4 Wochen angewendet, sollen die Transaminasenwerte kontrolliert werden. Nicht betroffen von den Änderungen sind homöopathische Arzneimittel, Präparate zur externen und parenteralen Anwendung sowie Augentropfen.

Das Stufenplanverfahren zu Schöllkrautpräparaten läuft auf Grund hepatotoxischer Verdachtsfälle seit knapp drei Jahren. Dem BfArM lagen 48 Fälle von Nebenwirkungen an Galle und Leber vor.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Lippenherpes

Ilon: Mikroalgen als Herpesschutz»

Arzneimittellagerung

Sensorist: Temperaturkontrolle digital»

Pharmaunternehmen

Glyphosat-Prozesse: Bayer-Chef verteidigt Monsanto-Übernahme»
Politik

Masern

Impfpflicht-Vorstoß: Grüne skeptisch»

Krankenkassen

Spahn will mehr GKV-Wettbewerb»

Protestmarsch

Video zur Apothekerdemo»
Internationales

CBD-Produkte

CVS steigt ins Cannabis-Geschäft ein»

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»
Pharmazie

Rhinologika

Neue Zusammensetzung für Otriven»

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»
Panorama

Apotheken-Konzerte

PTA Kim on Tour: Das sind die Gewinner-Apotheken»

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker vor Gericht»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»
Apothekenpraxis

Verfahren um Berufsverbot

Die Würde des Apothekers»

Klosterfrau

Nonne, Konsul und Melissengeist»

OTC-Hersteller

Ex-Hexal-CEO wird Klosterfrau-Chef – Geschäftsführung ausgetauscht»
PTA Live

Social Media

Gehe schult PTA zu Influencern»

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»
Erkältungs-Tipps

Erkältung

Fließschnupfen vs. Stockschnupfen»

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»