Lieferprobleme

Retax mit Ansage Patrick Hollstein, 22.01.2016 09:52 Uhr

Berlin - Michael Mantell weiß, dass er retaxiert werden wird. Der Inhaber der Stifts-Apotheke in Dortmund hat ein Rezept beliefert, obwohl das Rabattarzneimittel nicht lieferbar war. Er sah sich in der Pflicht, dem Patienten zu helfen – und diesen Anspruch an sich und seine Arbeit will er auch nicht aufgeben. Ihn ärgert aber, dass die Apotheker mit den Problemen im Versorgungsalltag von Herstellern und Großhändlern alleine gelassen werden.

Eigentlich begann die Woche am Montagmorgen mit einer Standardsituation: Stammkunde, BIG direkt, Simvastatin 80mg, 100 Stück. Ein Blick in die Software zeigte Mantell allerdings, dass keiner der Rabattartikel lieferbar war: Aristo, Mylan dura und Axcount waren weder bei Phoenix noch bei der Sanacorp in Herne verfügbar.

„Das sind doch eigentlich große Niederlassungen“, wunderte sich Mantell. „Die müssten doch wenigstens ein Produkt da haben.“ Da er wusste, dass die Variante mit 80 Milligramm vergleichsweise selten vorkommt, rief er bei den Herstellern an. Bei Aristo hatte er noch im Hinterkopf, dass im Herbst mehrere Chargen zurückgerufen worden waren.

Das Berliner Unternehmen reagierte schnell und schickte ihm ein Fax: „Vielen Dank für die Bestellung des o.g. Produktes. Das Produkt wird auf Grund der hohen Nachfrage baldmöglichst nachgesandt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Großhandel.“ Mantell grübelt noch, was er mit dem „Zettel“ anfangen soll. Eine echter Defektnachweis ist das Schreiben aus seiner Sicht nicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bundesverwaltungsgericht

Kein Risiko, kein Arzneimittel»

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»
Politik

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»

Optionale Aufstiegsqualifizierung

PTA Plus: DPhG fordert grünes Licht von ABDA  »

Ausbildungsdauer noch umstritten

PTA-Reform: 14 Änderungsanträge»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»
Panorama

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»
Apothekenpraxis

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»

Apotheker kontert Bahn BKK

Kostenvoranschlag abgelehnt – „Unser Tipp: Arzneimittel über Versandapotheken“»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»