7 Millionen Nachweise in einer Woche

Jedes dritte Impfzertifikat aus der Apotheke

, Uhr
Berlin -

In der ersten Woche haben Apotheken über sieben Millionen digitale Impfzertifikate ausgestellt. Die Nachfrage war vom ersten Tag an hoch. Trotz der immer wiederkehrenden Überlastung des Portals konnten bereits viele Bürger:innen ihre QR-Codes erhalten.

„Binnen einer Woche haben Apotheken bundesweit über sieben Millionen digitale Impfnachweise für ihre Kunden ausgestellt“, informiert der Hessische Apothekerverband (HAV). Bezogen auf eine Sechs-Tage-Woche kommt man auf 61 QR-Codes pro Apotheke pro Tag.

Bezogen auf die Gesamtzahl kommt damit jedes dritte Zertifikat aus der Apotheke: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Sonntag über Twitter mitgeteilt, dass in Deutschland bis dahin rund 22,3 Millionen digitale Impfnachweise ausgestellt wurden.

Die Nachfrage war von Anfang an hoch. So teilte das BMG bereits vergangene Woche mit, dass allein in den ersten zwei Tagen mehrere Millionen Impfzertifikate ausgestellt wurden: „Insgesamt wurden bis zum Nachmittag des 15. Juni 6,6 Millionen Zertifikate durch Impfzentren, Arztpraxen und Apotheken ausgegeben.“ Welcher Anteil auf die Apotheken entfällt, war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Allein durch den Zähler auf dem Portal können die Apotheken keine Aussage über die genaue Anzahl der bereits ausgestellten Zertifikate liefern. Er diene lediglich der Orientierung, so der DAV. Zudem wurde er gestern in zahlreichen Apotheken nach unten korrigiert. „Der Zertifikats-Zähler wird aufgrund der Abstellung der RKI-Schnittstelle zurückgestellt. Am Dienstag, den 15.06.2021, zwischen 11.30 Uhr und 11:45 Uhr sowie zwischen 11:59 und 17:02 Uhr wurde die Schnittstelle des RKI’s aufgrund von Überlastung durch unser Portal gesperrt,“ so die Information des Verbandes Ende vergangener Woche. Nach der Korrektur gestern kam es direkt zum nächsten Fehler – zahlreiche Apotheken flogen aus der Auflistung im „Mein-Apothekenmanager“.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
E-Rezept und ePA werden akzeptiert
Bitkom fordert pDL per Telepharmazie
Mehr aus Ressort
Inhaber gönnen Angestellten mehr Gehalt
Tarifabschluss: „Das verschärft den Stress“
Falsches Signal zur falschen Zeit
ADA: Saarland will Tarifverbund verlassen

APOTHEKE ADHOC Debatte