Holen lassen statt Botendienst

, Uhr
Berlin -

In der Corona-Krise haben viele Apotheken ihren Botendienst ausgebaut. Immerhin wird dieser Service jetzt vergütet – aber das ist im Einzelfall kaum kostendeckend und auch nur vorübergehend. Deshalb suchen Inhaber nach Alternativen. Eine Möglichkeit sind Abholfächer. Damit können die Apotheken nicht nur Botenfahrten sparen, sondern womöglich sogar die Öffnungszeiten reduzieren.

Die Firma Pharma Service Systeme (PSS) stellt solche Abholfächer her und profitiert von den gestiegenen Sicherheitsmaßnahmen in den Apotheken. „Im Moment ist die Nachfrage wegen Corona deutlich gestiegen. Die Kunden wollen kein zweites Mal in die Offizin gehen, um ihr Medikament abzuholen“, berichtet PSS-Marketingchef Tobias Lang.

Rund 200 solcher Systeme sind bundesweit installiert. Eigentlich wollte die Firma aus dem baden-württembergischen Reichenbach in diesem Jahr mit 50 neue Anlagen installieren, jetzt könnten es 70 werden – also 40 Prozent mehr als geplant. Der Vertrieb hat es derzeit leichter als in der Vergangenheit. „Die Apotheker haben verstanden, was das Abholsystem bringt“, so Lang.

Damit meint er vor allem die Ersparnis beim Botendienst: 250.000 Botendienste leisteten die Apotheken gemeinsam im Jahr, im Durchschnitt 13 pro Tag je Apotheke. „Und mit jedem Botendienst legt der Inhaber Geld auf die Straße.“ Pro Ausfahrt müsste man, Verschleiß und Personalaufwand eingerechnet, mit Kosten von acht bis zehn Euro rechnen, so Lang. „Jede Ausfahrt heißt, dass die Apotheke an der Abgabe nichts verdient.“ Spare sich die Apotheke drei Botendienste pro Tag, würde sich ein Abholfach schon lohnen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Ältester Kommissionierautomat
Rowa #1 geht in Rente »
Apothekenplaner verspricht Soforteffekte
SOS-Tipps statt Apothekenumbau »
Schübe hinter Flatterband
Generalalphabet statt Automat »
Mehr aus Ressort
Kappe ist pink statt lila
Biontech meldet Farbabweichungen »
Großeinsatz am Heidelberger Uni-Campus
Institut für Pharmazie: Gesperrt wegen Amoklauf »
„Kaufmännisch lohnt sich Impfung nicht mehr“
Hinhaltetaktik der Abda: Apothekerin stellt Covid-Impfungen wieder ein »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»