Technische Einlasskontrolle

Digitaler Butler in Apotheken

, Uhr
Berlin -

Nach den von Bund und Ländern beschlossenen Lockerungsmaßnahmen rechnen die Apotheke wieder mit einer Belebung des Geschäfts. Trotzdem muss die Kundenzahl in der Offizin begrenzt werden. Viele Apotheken haben hierzu Vorkehrungen getroffen – vom einfachen Klebestreifen auf dem Boden bis hin zu Personenleitsystemen wie im Flughafen. Der Automatenhersteller Apostore bietet jetzt eine technische Unterstützung: Ein digitaler Butler soll den Kunden die Wartezeit verkürzen.

Apostore vertreibt vor allem Kommissionierautomaten in Apotheken. Jetzt bringt die Firma aus Gelsenkirchen das „Multisystem Digital Butler“ auf den Markt. Die digitale Stele soll eine kontaktlose Einlasskontrollen und Wartekommunikation vor Apotheken ermöglichen. Bei Bedarf kann das Gerät über den integrierten Touchscreen auch zur Selbstbedienung in der Beratung eingesetzt werden.

Apostore-Geschäftsführer Christopher Thielen erklärt die Idee hinter dem digitalen Butler: „Aufgrund der Corona-Krise werden wir uns vorerst damit abfinden müssen, dass in Ladenlokalen nur eine begrenzte Anzahl an Personen erlaubt ist. Apotheken und andere Einzelhändler sind damit gezwungen, Eingangsbeschränkungen durchzusetzen.“ Die Folge seien Warteschlagen im öffentlichen Raum. Wie vor allem aus Notaufnahmen bekannt sei, bergen solche Wartesituationen ein erhöhtes Stresspotenzial. Häufig seien unklare Abläufe und fehlende Informationen die Katalysatoren.

Der Digitale Butler gibt Sicherheitshinweise und andere Signale – und das laut Hersteller „kultur- und sprachübergreifend verständlich“. Den Kunden werde ein fairer und transparenter Ablauf vermittelt. „Wissen verkürzt Wartezeit. Deshalb ermöglicht der Digital Butler das Abspielen von Zusatzinhalten zwischen den Ampelsignalen“, so Thielen.

Wartenden Kunden können über die Stele beispielsweise Informationen zu Serviceleistungen und Aktionen der Apotheke vermittelt werden. Die Inhalte können vom HV-Tisch aus oder über mobile Endgeräte gesteuert werden. So soll das Team auch den Kundenfluss besser regulieren können.

Da der Butler über einen eigenen LTE-Router verfügt, kann er auch außerhalb von WLAN-Netzen eingesetzt werden. Damit die Kunden etwa in digitalen Produktkatalogen blättern können, ist die Stele serienmäßig mit einem Touchscreen ausgerüstet. Unter den aktuellen Hygienevorschriften rät Apostore allerdings von diesen interaktiven Einsatzmöglichkeiten ab.

Die Software Adcommander kommt in allen Apostore-Lösungen zum Einsatz – die Kompatibilität mit anderen Produkten ist damit laut Hersteller gegeben. Demnächst soll außerdem die Option einer sensorgesteuerten Einlasskontrolle vorgestellt werden kündigte Thielen an.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»