FFP2-Masken: Die Rabattaktionen der Kollegen | APOTHEKE ADHOC
Gratisexpemplare und Zuzahlungsverzicht

FFP2-Masken: Die Rabattaktionen der Kollegen

, Uhr
Berlin -

Nicht wenige Kollegen nutzen die Verteilung von FFP2-Masken an Risikopatienten für Marketing in eigener Sache. Verzicht auf den Eigenanteil und zusätzliche Gratisexemplare sind die häufigsten Varianten.

„Unser Corona-Hilfspaket für alle über-60-Jährigen und Risikopatienten, die die Coupons ihrer Krankenkasse für je 6 kostenlose FFP2-Masken bei uns einlösen“, heißt es auf der Website apo40.de, die zur Neuen Apotheke in Recklinghausen Süd gehört. Hier bekommen Kunden vier zusätzliche FFP2-Masken pro Coupon – also zehn statt sechs Masken pro Coupon, „damit Sie sie öfter wechseln und sich dadurch noch besser schützen können“. Außerdem verzichtet die Apotheke auf den Eigenanteil von 2 Euro und spendiert zusätzlich 5 Euro in Form eines Gutscheins „für die Gesundheitsprodukte Ihrer Wahl, zum Beispiel damit Sie Ihr Immunsystem stärken“. Neben Versand- entfallen auch Portokosten, die Apotheke stellt entsprechend Freiumschläge bereit.

Die Neue Apotheke in Herne – die wie die in Recklinghausen Inhaberin Annegret Koglin gehört – wirbt hingegen mit sechs zusätzlichen Masken: „Wir verdoppeln die Anzahl Ihrer Gratis-FFP2-Masken“, heißt es auf ihrer Website und in Zeitungsanzeigen. „Bei uns bekommen Sie nicht 6, sondern 12 FFP2-Masken gratis pro Coupon, damit Sie sie öfter wechseln und sich dadurch noch besser schützen können.“ Das Angebot gilt explizit „auch ohne Kundenkarte“. Auch hier wird auf den Eigenanteil verzichtet, die Apotheke wirbt mit „kostenloser Lieferung Ihrer FFP2-Masken an Ihre Wunschadresse, wenn Sie nicht zu uns kommen können“.

So sieht auch das Angebot der Glückauf-Apotheke in Dinslaken aus; hier können Kunden alternativ zu den sechs Gratismasken eine Spende der Apotheke in Höhe von 5 Euro an einen Verein ihrer Wahl in Auftrag geben.

Sechs plus drei Masken erhalten Kunden in der Pluspunkt-Apotheke in Plauen, auch hier können Kunden die 2 Euro Eigenanteil sparen. Eine FFP2-Maske gratis dazu verspricht die Herzog-Apotheke Wiesloch. Die Baerler Apotheke in Duisburg spendiert ihren Kunden für ihre Treue zwei Masken, wenn sie beide Coupons einlösen.

So sieht auch das Angebot von DocMorris aus, die Versandapotheke liefert frei Haus und stellt Freiumschläge für die Coupons zur Verfügung. „Wir stellen Ihnen lediglich den laut Verordnung vorgeschriebenen Eigenanteil von 2 Euro pro Berechtigungsschein in Rechnung“, heißt es auf der Website. Mycare macht es anders herum: Hier gibt es die FFP2-Masken ohne Zuzahlung, allerdings keine weiteren Gratisexemplare.

Arznei.Express verspricht: „Wir schenken Ihnen die Eigenbeteiligung sowie 2 weitere Masken und liefern alles kostenlos zu Ihnen nach Hause.“ Kunden können sich online registrieren, auf Zeitungsanzeigen ist ein QR-Code abgedruckt. Außerdem spendet die Paracelsus-Apotheke in Castrop-Rauxel für jeden Kunden der FFP2-Aktion zusätzlich 2 Euro an den Verein „Bildung für Gambia“.

Apropos Spende: In der Kölner Südstadt haben sich sechs Apotheken zu einer gemeinsamen Aktion zusammengeschlossen: Die Chlodwig-Apotheke, die Overstolz-Apotheke, die Apotheke zum Goldenen Horn, die Ubier-Apotheke, die Colonia-Apotheke und die Paradies-Apotheke spenden die zwei Euro Eigenanteil für einen guten Zweck. „Von denen gibt es gerade in Coronazeiten genug, die vergessen werden und es besonders schwer haben“, so die Initiatoren. Die Kunden werden aufgefordert, Vorschläge zu machen, an wen das Geld gehen soll.

Auch die Bahnhof-Apotheke im bayerischen Peissenberg gibt sechs Masken kostenlos dazu: „Doppelt hält besser“, schreibt sie auf Flyern, die in der Umgebung verteilt wurden. Sie wirbt damit, den Kunden gleich 24 statt 12 Masken abzugeben: Für den ersten Coupon erhalte man zwölf statt sechs Masken und könne sich dann bereits 12 Masken für den zweiten Coupon sichern. Die wiederum muss man nicht mal abholen: Die Apotheke bietet ihren Kunden auf Wunsch auch die Zusendung per Post an.

Zwei Drittel obendrauf gibt es in der Pluspunkt-Apotheke in Zeitz. Wer dort seinen Bezugsschein einlöst, erhält nicht nur die sechs Masken, die ihm zustehen, sondern gleich nochmal vier Stück umsonst dazu und obendrauf noch einen 5-Euro-Einkaufsgutschein – und die zwei Euro Zuzahlung, die die Maskenverordnung vorsieht, muss er ebenfalls nicht zahlen.

„10 statt 6“, werben die 1A-Gesund-Apotheken derzeit im Saarland: Wer einen Masken-Coupon abgibt, erhält vier Masken umsonst dazu ­– das gleiche Verhältnis wie bei den Pluspunkt-Apotheken. Aber 1A-Gesund setzt noch einen drauf. Denn auch für Kunden, die nicht bezugsberechtigt sind, gilt die Aktion bis Ende des Monats: „Auch wer die sechs Masken kauft, kriegt bei uns vier weitere geschenkt, weil wir sagen, dass die Gesundheit alle gleichermaßen betrifft und wir deshalb auch alle gleichbehandeln wollen“, sagt Geschäftsführer Hans-Christoph Bonfert.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Bundesarbeitsgericht legt Gründe vor
Vorgaben für die Arbeitszeiterfassung »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
GSK, Sanofi und Pfizer
Zantac-Klagen abgeschmettert»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
RSV: Was gehört in die Hausapotheke?»
Erkältung, Grippe & Corona
Starke Schleimhäute, gute Abwehr»
Blähungen, Krämpfe und Völlegefühl
Wacholderöl: Linderung für Magen und Darm»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»