ABDA macht ernst bei Entsorgung | APOTHEKE ADHOC
Altmedikamente

ABDA macht ernst bei Entsorgung

, Uhr

Nach dem Scheitern der Verhandlungen zur Entsorgung von Altmedikamenten setzt die ABDA nun auf eine gesetzliche Regelung: „Wenn die Arzneimittelhersteller ihrer Verantwortung nicht mehr gerecht werden wollen, dann brauchen wir schnell eine politische Lösung“, sagte ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf dem Nachrichtenmagazin Spiegel.

Die ABDA gründet ihre Forderung auf eine EU-Richtlinie. Demnach sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, „geeignete Sammelsysteme für nicht verwendete oder abgelaufene Arzneimittel“ einzurichten.

Die Verhandlungen zwischen der ABDA und den Herstellerverbänden über die zukünftige Organisation der Altarzneimittelentsorgung waren kurz vor Jahresende an der Finanzierung gescheitert. Die Hersteller wollen die Kosten nur übernehmen, wenn sich auch die Apotheken finanziell beteiligen. Die ADBA lehnt dies bislang ab.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Finale der Protestaktion: „Jeder Kittel wird gebraucht!“
BMG schickt Apothekerkittel zurück »
Hinweisbeschluss im Fall Nachweis Express
OLG Celle verwirft „Impfunfähigkeitsbescheinigung“ »
Mehr aus Ressort
Apotheker Detampel will klagen
Gutachten zum Apothekenhonorar »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Aus Versehen Lockdown beschlossen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Finale der Protestaktion: „Jeder Kittel wird gebraucht!“
BMG schickt Apothekerkittel zurück»
Tatort-Folge mit Apotheker-Einsatz
Krimi-Dreh in der Offizin»
Studie zu Schlafgesundheit bei Kindern
Schlaf: 39 Minuten können den Unterschied machen»
Apotheker Detampel will klagen
Gutachten zum Apothekenhonorar»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Aus Versehen Lockdown beschlossen»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»