Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor Carolin Ciulli, 21.10.2019 07:48 Uhr

Berlin - Der Handel steigt gefühlt immer früher in das lukrative Weihnachtsgeschäft ein. Lebkuchen und Schoko-Nikoläuse liegen bereits Ende September in den Regalen. Auch in den Apotheken geht es weihnachtlich zu. Die Adventskalender sind eingetroffen.

Besonders kosmetikaffine Apotheken bieten eine große Auswahl an Adventskalendern. Gerade Betriebe in Einkaufscentern spüren die große Nachfrage der Kunden, die Kalender sind schnell vergriffen. Die Saisonprodukte haben sich mittlerweile auch bei Erwachsenen etabliert und neue Varianten kommen auf den Markt. Beim Design gibt es große Unterschiede, von clean-chic über klassisch bis pompös.

In diesem Jahr mischt Pierre Fabre erstmals mit. In den Vorjahren gab es lediglich einen Online-Adventskalender. Diesmal wird es handfest: Der französische Kosmetikhersteller verpackt in einer zartrosa Box „24 Pflege-Momente“. Das Design ist mit goldenen und weißen Punkten simpel gehalten.

Der Inhalt besteht aus einem Produkt-Mix aus dem Sortiment. Die Sondergrößen, Proben und Originalgrößen enthalten Feuchtigkeitscreme, Duschgel, Thermalspray oder Mascara. Kosten: rund 40 Euro. Für jeden verkauften Kalender spendet der Hersteller 5 Euro an ein Patientenprogramm DKMS Life, das sich an Brustkrebspatientinnen richtet.

Auch bei Dr. Hobein gibt es in diesem Jahr eine Weihnachtspremiere: Von Eubos gibt es erstmals einen Adventskalender: 18 Ampullen und sechs Anti-Age-Produkte im VK-Wert von rund 120 Euro.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum»

Generikahersteller

Von Klinge zu Zentiva»

Vitaldaten

Warentest: Besser nicht der Smartwatch vertrauen»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»

Nach Studienabbruch: Comeback für Aducanumab

Zulassungsantrag: Antikörper gegen Alzheimer»

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»
Panorama

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»