Versorgung an Weihnachten

DocMorris muss passen, Apotheke springt ein APOTHEKE ADHOC, 28.12.2018 16:39 Uhr

Berlin - Lieferengpässe gibt es auch bei Versandapotheken. Wenn bei DocMorris das verordnete Medikament nicht verfügbar ist, geht das Rezept regelmäßig zurück an den Patienten. Kurz vor Weihnachten durfte eine Apotheke aus Zwickau dann einspringen und die Kundin aufklären.

Die Dame betrat kurz vor Weihanchten die Apotheke und legte das Rezept vor. Darauf waren drei Medikamente verordnet, unter anderem Hygroton (Chlortalidon). Doch das Diuretikum war bei DocMorris in der verordneten Stärke nicht verfügbar, so dass das Rezept zurückgeschickt wurde. Ausgestellt worden war es am 19. Dezember.

Dass das Rezept bereits einmal in die Niederlande und zurück gereist war, erkannte die Apothekerin an der typischen Codierung auf der Rückseite. Es kommt immer mal wieder vor, dass die Patienten mit ihren Rezepten in die Apotheke kämen, wenn die Versandapotheke nicht liefern könne, berichtet die Apothekerin. Kollegen haben dasselbe erlebt. Immerhin gibt es dann die Gelegenheit, sich mit den Menschen über den Wert der Akutversorgung zu unterhalten.

In diesem Fall machte die Kundin auch gar keinen Hehl daraus, dass sie sich erst an DocMorris gewandt hatte. Im Gegenteil: Sie wollte nur das Hygroton ausgehändigt bekommen, die anderen Präparate würde DocMorris bestimmt noch schicken. „Das glaube ich kaum, wenn sie das Rezept noch hier haben“, klärte die Apothekerin sie auf. Die Kundin habe die Apotheke daraufhin unverrichteter Dinge verlassen, berichtet die Inhaberin.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkooperationen

Karg wird Linda-Gesicht»

Kinderpflege

Neuer Vertriebspartner für Mama Aua»

Cushing-Krankheit

Recordati kauft Signifor von Novartis»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Immerhin: 24 Millionen Euro mehr für Apotheker»

Parlamentarische Anfragen

FDP fragt Spahn nach Hotels und Helikoptern»

Westfalen-Lippe

Kammer verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»

Risikobewertungsverfahren

Meningeomrisiko unter Cyproteron»
Panorama

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker soll ins Gefängnis»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»

Ärger bei Gartenschau

Selbstgebastelte Bienen vor Apotheke gestohlen»
Apothekenpraxis

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»

Apothekeneröffnung

Die Apotheke galoppiert, der Amtsschimmel schreitet»

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

DAK schickt Blumen an alle Apotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »

Sommer-Zugaben

Sonnenschutz, Erfrischung & Co.»

#FragSpahn bei Youtube

Spahn: „Ohne PTA keine Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»