Nitrangin statt Nystatin

Abgabefehler: Apothekenkundin im Radio gesucht Carolin Ciulli, 25.09.2018 16:54 Uhr

Berlin - Die Apotheke am Bahnhof Spandau in Berlin hat einer Patientin versehentlich ein falsches Arzneimittel abgegeben. Ein Mitarbeiter hatte sich in der Kiste vergriffen und Nitrangin Pumpspray statt Nystatin Suspension vorgelegt. Inhaberin Silke Liebmann und das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (Lageso) suchen die Frau. Auch im Radio wurde ein Aufruf gestartet.

Am Freitag kam der Ehemann der gesuchten Kundin in die Apotheke und legte ein Grünes Rezept vor. Der Arzt verordnete Nystatin Acis Suspension. Das Mittel wird gegen Hefepilzerkrankungen der Mundschleimhaut und des Darms eingesetzt. Die Frau war nicht persönlich in der Offizin anwesend, als das apothekenpflichtige Produkt am Samstagmorgen abgeholt wurde.

Sie schickte ihre etwa zwölf Jahre alte Tochter. Das Mädchen wurde durch den Mitarbeiter der Apotheke über die richtige Anwendung des Antimykotikums beraten. Die Falschabgabe kam zustande, weil sich der Mitarbeiter in der Kiste vergriffen hatte. Er gab dem Kind Nitrangin Pumpspray sowie das Rezept mit. Der Fehler wurde nicht sofort registriert. Bei der Bestandskontrolle sei die Verwechslung aufgefallen, sagt Liebmann.

Im Anschluss wurde sofort das Lageso informiert. Zudem hingen die Mitarbeiter einen Zettel in die Tür, auf dem über die Falschabgabe informiert wurde. Ein Mitarbeiter sei am Samstag sogar extra länger in der Apotheke geblieben, für den Fall, dass die Frau in die Offizin kommen würde, so Liebmann. Bisher wurde die Kundin jedoch nicht gefunden. Liebmann geht davon aus, dass die Frau zwischen 30 und 35 Jahre alt ist und im Umfeld der Apotheke wohnt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»