Schweiz  

Großhandelsmarge: Kassen misstrauen Apotheken APOTHEKE ADHOC, 22.11.2018 09:26 Uhr

Berlin - Auch in der Schweiz macht man die steigenden Medikamentenkosten für die Kostenexplosion im Gesundheitswesen verantwortlich. Sparmaßnahmen sind an der Tagesordnung. Nun wird in einem Bericht Apotheken und Pharmagroßhandel vorgeworfen, entsprechende Bemühungen zu torpedieren. Stattdessen wollten sie den Vertrieb für Medikamente massiv verteuern.

Aktuell befindet sich eine Verordnungsänderung beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) in der Vernehmlassung, was dem deutschen Stellungnahmeverfahren entspricht. Es geht um eine Anpassung der Zuschläge auf Medikamente, wobei vor allem der Vertriebsanteil gesenkt werden soll. Mögliche Einsparungen werden auf rund 50 Millionen Franken beziffert.

Doch es hätten auch mindestens 147 Millionen Franken sein können. Das berichtet die Sonntagsausgabe des Schweizer Blick. Nach Informationen der Zeitung hätten Pharmagroßhändler mit Unterstützung der Apotheker beim BAG erwirkt, dass sie statt 4,5 künftig 7 Prozent auf die Preise draufschlagen dürfen. Einer der Gründe, mit denen sie ihre Forderung untermauerten, sei, dass die Medikamentenpreise ab Fabrik stark gesunken seien. Darum bräuchten sie eine höhere Marge, um die Kosten für ihre Logistik zu decken.

Diese Argumentation bezeichnete der Krankenkassenverband Santésuisse im Bericht als „Humbug“. In Deutschland betrage die Marge bloß 3,15 Prozent. Es gebe keinerlei Rechtfertigung dafür, dass die Logistik alleine so viel koste. „Die Transportkosten sind in den letzten Jahren eher gesunken als gestiegen“, ließ der Verband verlauten und rechnete vor, dass der Betrag zugunsten des Großhandels genau um jene 100 Millionen steigen werde. „Auf Kosten der Prämienzahler wird Geld verdient – ohne Mehrleistung zu bieten“, sagen die Krankenkassen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lippenherpes

Ilon: Mikroalgen als Herpesschutz»

Arzneimittellagerung

Sensorist: Temperaturkontrolle digital»

Pharmaunternehmen

Glyphosat-Prozesse: Bayer-Chef verteidigt Monsanto-Übernahme»
Politik

Masern

Impfpflicht-Vorstoß: Grüne skeptisch»

Krankenkassen

Spahn will mehr GKV-Wettbewerb»

Protestmarsch

Video zur Apothekerdemo»
Internationales

CBD-Produkte

CVS steigt ins Cannabis-Geschäft ein»

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»
Pharmazie

Rhinologika

Neue Zusammensetzung für Otriven»

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»
Panorama

Apotheken-Konzerte

PTA Kim on Tour: Das sind die Gewinner-Apotheken»

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker vor Gericht»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»
Apothekenpraxis

Verfahren um Berufsverbot

Die Würde des Apothekers»

Klosterfrau

Nonne, Konsul und Melissengeist»

OTC-Hersteller

Ex-Hexal-CEO wird Klosterfrau-Chef – Geschäftsführung ausgetauscht»
PTA Live

Social Media

Gehe schult PTA zu Influencern»

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»
Erkältungs-Tipps

Erkältung

Fließschnupfen vs. Stockschnupfen»

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»