Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung Eva Bahn, 10.05.2019 13:54 Uhr

Doch nicht nur das enthaltene Silymarin macht die Pflanze so wertvoll für die Gesundheit. Die enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe unterstützen und fördern die Verdauung. Sie regen den Fluss von Magen- und Gallensäuren an und wirken dadurch appetitanregend. Einem Völlegefühl kann auf diese Weise ebenso entgegengewirkt werden. Diese Wirkung teilt sie mit ihren Verwandten, der Artischocke und dem Benediktenkraut.

In der Tierheilkunde werden Mariendistelfrüchte oft zur Therapie von älteren Tieren oder auch Stalltieren genutzt. Besonders wenn diese viel Silage fressen, die pilzbelastet sein kann, ist die pflanzliche Unterstützung der Leber sinnvoll. Die im Samen enthaltenen Öle enthalten Omega-6-Fettsäuren und können bei Haut- und Fellproblemen eingesetzt werden. Auch übergewichtige und trächtige Tiere können vom Einsatz der Mariendistel profitieren. Das Kraut wird zur Aufrechterhaltung des Galleflusses genutzt. Wer sie bei seinen Tieren einsetzt, sollte auch daran denken, gleichzeitig die Nieren zu unterstützen.

So ist die Mariendistel eine wertvolle Unterstützung für die Gesundheit für Mensch und Tier. Sie ist eine der wenigen Pflanzen, deren Inhaltsstoffe und Wirkung sehr genau untersucht sind. Studien belegen ihre protektive und stärkende Wirkung auf die Leber. Nebenwirkungen treten bei bestimmungsgemäßer Anwendung keine auf. Die Mariendistel wirkt außerdem entspannend und anregend auf den Magen-Darm-Trakt und reduziert dabei Blähungen. Die antioxidative und entzündungshemmende Wirkung rundet das Profil dieser erstaunlichen Pflanze ab. Sie ist wahrlich einer der Alleskönner im Pflanzenreich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Vermögensplanung

Apobank kümmert sich um Geld und Rendite»

Großhändler

Schinnenburg zu Gast bei Gehe»

10 Millionen Euro

Apo-Discounter: Investor übernimmt Mehrheit»
Politik

Kammerpräsident einstimmig wiedergewählt

Alle für Friedemann Schmidt»

Brandenburg

Karawanskij will Krankenhäuser zu Gesundheitszentren ausbauen»

Versichertengelder

Werbung: Was dürfen Krankenkassen?»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Krebsmedikamente

Trastuzumab: Biosimilar aus China»

Blutkrebsmedikament

Tafasitamab/Lenalidomid gegen B-Zell-Lymphom»

Psoriasis-Arthritis

Studie: Taltz besser als Humira»
Panorama

Nachwuchsförderung

Pharmaziestudenten erhalten Carl-Friedrich-Mohr-Preis»

Saarland

Assistenzarzt soll Kinder an Uni-Klinik sexuell missbraucht haben»

Medikationsfehler

Häusliche Pflege: Die Angst vor dem Pillengeben»
Apothekenpraxis

„Nie mehr unvorbereitet in die Apotheke“

Warentest: Jedes vierte OTC-Medikament fällt durch»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»
PTA Live

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»