700 Millionen Euro Jahresumsatz

Shop-Apotheke: 7000 Rezepte an einem Tag APOTHEKE ADHOC, 21.01.2020 07:30 Uhr

Berlin - Die Shop-Apotheke hat ihren Umsatz deutlich gesteigert. Auch das Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten nimmt mit einem Zuwachs von 11 Prozent an Fahrt auf: „Erst kürzlich konnten wir mit dem Eingang von über 7000 Papierrezepten an einem Tag einen neuen Rekordwert verzeichnen“, so CEO Stefan Feltens.

„Nach der flächendeckenden Einführung elektronischer Rezepte, mit der wir im Jahr 2021 rechnen, erwarten wir bei den verschreibungspflichtigen Medikamenten nochmals einen erheblichen Wachstumsschub“, so Feltens weiter. „Kunden können dann vollumfänglich von den Vorteilen des Online-Einkaufs profitieren.“

Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Berechnungen wurde die Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht: Der Umsatz lag mit rund 701 Millionen Euro rund 30 Prozent über Vorjahr (540 Millionen Euro). Die bereinigte Ebitda-Marge liegt nach den vorläufigen Berechnungen ebenfalls innerhalb des prognostizierten Korridors von minus 2,0 bis minus 2,3 Prozent. Auch im vierten Quartal wuchs der Konzernumsatz um 27 Prozent von 151 auf 192 Millionen Euro.

Basis der Entwicklung war nach Unternehmensangaben die erfolgreiche Erhöhung der Anzahl aktiver Kunden in Europa von 3,5 Millionen Ende 2018 auf rund 4,7 Millionen Ende 2019. Entsprechend ist der Umsatzanstieg nahezu vollständig (28 Prozent) auf organisches Wachstum zurückzuführen.Die detaillierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr werden mit Vorlage des Konzernabschlusses am 17. März erwartet.

Die Shop-Apotheke erwartet mit der flächendeckenden Einführung des eRezepts, dass sich die Erschließung des „Millardenmarktes rezeptpflichtiger Medikamente beschleunigen“ wirs. Das Gesamtvolumen betrug in Deutschland in 2018 demnach mehr als 40 Milliarden Euro, von denen etwa 1 Prozent über Versandapotheken abgewickelt wurden. In Venlo rechnet man ab Mitte 2021 mit einem nennenswerten Umsatz- und Ergebnisbeitrag durch eRezepte. Der Anteil werde sich über die nächsten Jahre sukzessive erhöhen, da Kunden dann Vorteile und Komfort des Online-Kaufs vollumfänglich nutzen könnten, hieß es im Herbst. Man wolle als einer der führenden Anbieter am Markt „überproportional“ profitieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»

Italien

Razzia wegen Betrugs mit Mundschutz und Desinfektionsspray»

Coronavirus

Spahn: Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie»
Markt

Bewertungsportal

Jameda-Urteil: Zahnarzt muss auf Top-Noten verzichten»

Pharmakonzerne

Bayer: Gutes Geschäft, riskanter Vergleich»

Video-Sprechstunden

Führungswechsel bei Kry»
Politik

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »

Medizinprodukte-Kontrolle

Implantate-Skandal: TÜV muss vielleicht doch zahlen»

RKI zur Corona-Epidemie

„Wir müssen jetzt vor allem Zeit gewinnen“»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

Ein Monat ohne Symtpome – und trotzdem hoch ansteckend

Übertragung von CoV-2: Studie liefert beunruhigende Ergebnisse»

SARS-CoV-2: Antiretrovirale Therapien nutzen

Kaletra gegen Covid-19»

Medikamente gegen Covid-19

Tamiflu & Co.: Sinnvoll oder unbrauchbar?»
Panorama

Influenza

Knapp 100.000 Grippefälle»

Mangel an Information und Schutzausrüstung

Coronavirus: Ärzte fühlen sich nicht vorbereitet»

Corona – 2019-nCoV – Covid-19 – SARS-CoV-2

Praxen rüsten sich für Coronavirus-Ausbruch»
Apothekenpraxis

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»

Durchsuchung in Hessen

Apotheke: Kamera auf Toilette»
PTA Live

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»