Hochpreisererstattung

Apotheker kündigt Versicherungen wegen MyCare-Deal Tobias Lau, 12.04.2019 09:49 Uhr

„Das Argument mit der Abrechnung ist totaler Quatsch“, sagt auch Mathias Schmid. „Das kann doch im Prinzip jede Apotheke machen.“ Schmid ist mit Stuckenberger befreundet und Inhaber der Sebastian-Apotheke in Bad Aibling. Als sein Kollege aus Taufkirchen ihm das Schreiben zusandte, war auch er empört – insbesondere, weil er selbst einige Versicherungen bei der VKB hat, unter anderem seine betriebliche Gebäude- und Betriebseinrichtungs- sowie sowie seine private Gebäude- und Haftpflichtversicherung. „Da geht es um mehrere Tausend Euro im Monat“, sagt er.

Doch damit ist jetzt Schluss. Schmid kann nicht akzeptieren, dass die VKB einerseits Geld von den Präsenzapothekern für deren Betriebsversicherungen nimmt und im gleichen Atemzug deren Geschäftsgrundlage untergrabe. „Es gibt bei der VKB Policen, die speziell auf Vor-Ort-Apotheken zugeschnitten sind – das beißt sich doch mit dem, was die da machen“, sagt er. „Wenn die dann eine einseitige Partnerschaft mit einer Versandapotheke schließen, ist das ein Schlag ins Gesicht für mich. Für mich heißt diese Kooperation mit MyCare, die wollen mit dieser Apotheke zusammenarbeiten – und nicht mit meiner.“

Rechtlich ist das Vorgehen der VKB nicht zu beanstanden. Tatsächlich gibt es die Kooperation mit MyCare schon seit 2006, auch die Bundesanstalt für Finanzdiensleistungen (BaFin) hat sie laut Angaben der Versicherung bereits vor Jahren geprüft und als unbedenklich bewertet. Theoretisch könnten private Versicherer sogar die freie Apothekenwahl einschränken, da diese im Sozialgesetzbuch V festgeschrieben ist – das lediglich für gesetzliche Krankenkassen gilt. Früher waren Versicherungskammer Bayern und die Bayerische Versorgungskammer, die für die Altersversorgung der Apotheker zuständig ist, sogar gemeinsam unter dem Dach der Bayerischen Versicherungskammer. Erst 1995 wurde die Versorgungskammer ausgegliedert, ist aber eine Anstalt öffentlichen Rechts geblieben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Vertretungsvermittler

Flying Pharmacist: Plattform für die Nachfolgersuche»

Körperpflege

KadeFemin: Wellness für den Intimbereich»

Nahrungsergänzungsmittel

Hyaluron-Konkurrenz bei dm»
Politik

Modellprojekt Biko

Teltow-Fläming: Landkreis bezahlt die Pille»

Lieferengpässe

„List of Shame“: Apotheker baut Engpass-Portal»

ABDA-Vize Arnold

Lieferengpässe: „Unhaltbare Situation“»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Typ-2-Diabetes

CHMP empfiehlt Qtrilmet»

Rückruf

Pemetrexed: Zentiva und Hikma folgen Hexal»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»
Panorama

Polizei warnt

Mutter und Baby sterben an Mittel aus Kölner Apotheke»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»